CEO Tim Cook stellt sich mit Apple-Fans in der „iPhone 6“-Schlange an


Print Friendly, PDF & Email

Einen besonderen Clou dachte sich der Chef des Tech-Giganten zum größten Verkaufsstart eines iPhones aller Zeiten aus: Jobs-Nachfolger Tim Cook mischte sich Freitagvormittag in die Menge vor einem Apple-Store in Palo Alto (Kalifornien), feuerte Kunden beim Eintritt in den Laden an und schoss Selfies mit Fans.

Freitag ging das iPhone 6 und iPhone 6 Plus mit deutlich größeren Screens in ausgewählten Staaten rund um die Welt erstmals über die Verkaufstische. Der Andrang sprengte alle Rekorde: Im berühmten Apple-Store mit dem ikonischen Glaswürfel an der Fifth Avenue wurde die Schlange der Käufer im Morgengrauen über 15 Straßenblöcke lang.

Über tausend Fans hatten die Nacht davor in den Straßen kampiert. Wer in der Früh kam, musste über neun Stunden lang warten. Die größeren „iPhone 6 Plus“-Modelle mit 5,5-Zoll-Screens waren nach wenigen Stunden komplett ausverkauft.

Verkaufszahlen dürfte der Konzern Sonntag oder Montag verlauten, Analysten rechnen – wie schon beim Internet-Vorverkauf – mit neuen Rekorden.

Previous ISIS ruft zu "Lone Wolf"-Terror gegen Politiker, Botschafter, Militärs und Normalbürger auf
Next Apples neues iPhone 6 im Test: Bigger IS better...