Print Friendly, PDF & Email

Sie rasen mit teuren Rennrädern durch New Yorks berühmtestes Naherholungsgebiet, immer wieder kommt es zu Kollisionen mit Fußgängern.

Jetzt endete ein Unfall in einer Tragödie: Rad-Raser Jason Marshall hatte in der Vorwoche eine zweifache Mutter aus Connecticut erfasst, sie erlag am Montag ihren schweren Verletzungen. Jill Tarlov (†59), eine ehemalige Radio-Managerin und Frau von CBS-Manager Mike Wittman, war im Central Park am Weg zu einem Geschäft, um ein Geschenk für ihre Tochter zu kaufen, als sie Extrem-Radler Marshall niederfuhr.

Es trauert ihr Gatte und zwei Kinder im College-Alter. „Meine Frau war wunderbar in jeglicher Hinsicht“, schrieb Wittman in einem Statement.

Die Wut in New York richtet sich gegen Marshall und andere Tempobolzer auf Rädern, so die New York Post: Der Hobbysportler aus Harlem hatte auf einer Website seine Rekorde bei den Runden genau protokolliert. Knapp vor dem tödlichen Unfall erreichte er ein Tempo von 51,8 km/h, weit über dem Tempolimit, so die Einträge.

„Der Park ist doch keine Rennstrecke“, empörten sich Besucher. Allein im Vorjahr kam es zu 316 Unfällen mit Fahrradfahrern im Central Park. Marshall wurde bisher nicht angeklagt, doch heuerte einen Anwalt.