# HIER verlassen die Clintons mit dem Baby das Spital! Die Ex-Präsidentenfamilie zelebriert die Geburt von Chelseas Tochter Charlotte. Vor allem Bill und Hillary sind als frischgebackene Großeltern überglücklich. Lange hatten sie gewartet. Der Clinton-Clan verließ das Lenox-Hills-Spital in Manhattan Montagabend. Chelsea hielt den in weiße Tücher gewickelten Säugling in ihren Armen und grinste. Banker-Gatte Marc Mezvinsky, Bill und Hillary Clinton winkten Schaulustigen zu. Es entstanden die ersten Bilder, wo auch das Gesicht des „Clinton-Babys“ sichtbar ist. Das Mädchen wird in einem zehn Millionen Dollar teuren Luxus-Apartment aufwachsen samt Terrasse über der Madison Avenue. Und wer weiß: Vielleicht tollt sie mit der Oma bald durchs Oval Office…

# Ist ER ein Serienkiller? Nach dem Verschwinden der “University of Virginia”-Studentin Hannah Graham wurde der Tatverdächtige Jesse Matthew verhaftet. Durch seine DNA lässt sich wahrscheinlich nun ein kalter Fall aus der Gegend klären: Es gäbe „forensische Beweise“, dass er für den Tod von Morgan Harrington (†20) in 2009 verantwortlich sein könnte. Auch sie verschwand nahe dem Campus. Dieser Fall wurde in Zusammenhang gebracht mit der Vergewaltigung einer weiteren Frau in 2005. Ihr gelang die Flucht, Zeichner konnten ein Fahndungsbild des Täter anfertigen. Die Polizei schweigt bisher, ob es Matthew ähnlich sieht. Zusätzlich ermittelt die Kripo wegen des Verschwindens von zwei weiteren Frauen (17, 20) in der Umgebung der Uni.

# Ehemaliger “Mann ohne Gesicht” findet neue Liebe: Richard Norris (39) hatte sich 1997 bei einem Selbstmordversuch im Suff mit einem Gewehr das Gesicht weggeschossen. Er überlebte, doch es blieb nur eine völlig entstellte Fratze. Er verlor alle Zähne, die halbe Zunge, hatte keine Nase. Er ging selten nach draußen. Selbstmordgedanken quälten ihn. Eine historische 36-Stunden-OP mit 150 Ärzten ermöglichte ihm ein neues Leben: Er erhielte das komplexeste jemals verpflanzte Gesichtstransplantat. Kürzlich fand er mit der 43-Jährigen Melanie Solis aus New Orleans (Louisiana) wieder die Liebe. Der Mann mit dem neuen Gesicht musste sogar das Küssen neu lernen, sagte seine Freundin zu “Sun”. (mail)

# Enthauptung von James Foley sollte für Antiislam-Propganda missbraucht werden: Familie protestiert! Als hätte die Familie des grausam von Mördern der Terrororganisation ISIS geköpften US-Reporter James Foley nicht schon genug mitgemacht: Jetzt wollte eine islam-feindliche Gruppierung die furchtbaren Bilder auch noch für Polit-Propaganda ausschlachten. Pamela Geller von der Gruppe „American Freedom Defense Initiative“, die den Islam als gewalttätige und extremistische Religion brandmarkt und ein Ende von US-Finanzhilfe an islamische Staaten fordert, kaufte 100 Plakatplätze auf Bussen und Subway-Stationen in New York. Geplante Plakate zeigten die grässlichen Fotos aus dem ISIS-Video Sekunden vor der Enthauptung des Amerikaners. Ein Anwalt der Foley-Familie protestierte: Die Verwendung der Bilder würde „neuerlichen Schmerz“ auslösen. Die Plakate wurden nun abgeändert: Sie zeigen nun einen nicht identifizierbaren, abgehackten Kopf…

# Rückfall: TV-Star Amanda Bynes wegen Autofahrt unter Drogeneinfluss verhaftet! Die Aktrice war am Sonntag in L.A. festgenommen worden. Sie saß laut der Promi-Website TMZ völlig bekifft am Steuer. Ihr Mercedes kam im San Fernando Valley mitten auf einer Kreuzung zum Halt. Sie wurde zur Polizeiwache gebracht, wo sie auf Drogenkonsum getestet wurde. Bynes schockte früher mit bizarren, öffentlichen Nervenzusammenbrüchen. Ihre Eltern übernahmen die Vormundschaft. Eine Weile war sie „clean“. Doch seit einem Monat gehe es wieder bergab, so Freunde: Sie sei aus dem Elternhaus ausgezogen und ständig zugekifft.