# Der 1. November ist ein guter Tag zum Sterben: Dem Tod geweihte Krebskranke will sich einen Tag nach dem Geburtstag ihres Gatten das Leben nehmen! Brittany Maynard (29) ist hübsch, intelligent, glücklich verheiratete, sie hätte ein erfülltes Leben vor sich. Doch im April gaben ihr Ärzte wegen einem bösartigen Hirntumor nur mehr sechs Monate zum Leben. Sie fasste den Entschluss, ihr Leiden abzukürzen und in Würde sterben zu wollen. Der Plan: Am 1. November wolle sie ein im US-Staat Oregon legales Sterbehilfe-Medikament schlucken. “Ich will mir nicht das Leben nehmen”, schrieb sie in einem berührenden Beitrag für CNN: “Ich will nicht sterben. Aber ich sterbe. Und ich möchte so sterben, wie ich es will.” Da ihr Tumor bereits so groß ist, erklärte Maynard, müssten die Ärzte eine aggressive Gehirnbestrahlung beginnen. Die Nebenwirkungen wären furchtbar: “Meine Kopfhaut würde Verbrennungen ersten Grades davontragen, meine Lebensqualität wäre für immer dahin”. Nach langen Recherchen mit ihrem Mann und ihrer Familie sei sie zur furchtbaren Erkenntnis gelangt: “Es gibt keine Behandlung, die mein Leben retten könnte…” (theblaze)

# Prozess gegen Kanada-Kannibalen Luca Rocca Magnotta: Berliner Vermieter im Zeugenstand! Frank Rubert hatte Magnotta, der davor in Montreal seinen Freund Jun Lin zerstückelte und Teile der Leiche verspeiste, nach seiner Flucht nach Berlin Unterschlupf gewährt, ohne über die Verbrechen Bescheid zu wissen. Magnotta kam aus Paris, er hatte ein paar tausend Euro, kein Gepäck – und wollte „ein neues Leben beginnen“, so der Zeuge. Vier Tage waren sie zusammen, gingen auf Partys. Erst dann erfuhr Rubert über eine Zeitungsstory über die mörderische Vergangenheit seines Hausgastes.

# Teenager vergewaltigte seine ermordete Mutter: “Dabei verlor ich meine Jungfräulichkeit…” Kevin Davis (18) bekannte sich zum Prozessbeginn in Corpus Christie (Texas) für schuldig: Er wollte seine Mutter Kimberly Hill zuerst mit dem Kabel seine Videospielkonsole erwürgen, als das nicht klappte, erschlug er sie mit einem Hammer. Er fasste mit den Händen durch ein Loch in der Schädeldecke, holte das Gehirn heraus, zum zu sehen, ob sie wirklich tot war. Dann hatte er Sex mit der Leiche. Er wurde zu lebenslanger Haft verurteilt.

# Gerüchte: Hält Arnie bald um die Hand seiner Freundin Heather Milligan an? Laut Internet-Reports könnte sich Ex-Kalifornien-Gouverneur Arnold Schwarzenegger (67) in ein zweites Ehe-Abenteuer stürzen: Die – freilich obskure – bulgarischen Website Standart will wissen, dass Arnie in Kürze um die Hand der um 28 Jahre jüngeren Physiotherapeutin Heather Milligan anhalten möchte. Das Timing eines möglichen Heiratsantrages könnte passen: Gerade soll Schwarzenegger die 400-Millionen-Dollar-Scheidung von Kennedy-Erbin Maria Shriver finalisieren.

# Absturz von Amanda Bynes: Jetzt wurde sie des Ladendiebstahls bezichtigt Immer ärger gerät der TV-Star Amanda Bynes (28) bei ihrem Rückfall in den Drogenwahn ins Trudeln: Sie schnitt sich die Haare ab, torkelte mit Pflastern im Gesicht durch New York, zuletzt soll sie in einer Disco in Manhattan eine Besucherin gekratzt haben. Jetzt musste die Polizei einschreiten: Der „All That“-Star soll beim Nobelladen Barneys an der Madison Avenue mit einem 200 Dollar teuren Hut aus dem Geschäft stolziert sein, ohne zu bezahlen. Vier NYPD-Polizisten schritten ein, doch ließen sie mit einer Verwarnung laufen.