Print Friendly, PDF & Email

Am Freitag erreichen Arbeiter hoch über dem Straßenraster von Midtown Manhattan die volle und schwindelerregende Bauhöhe des neuen „Stars“ der Skyline New Yorks: 420 Meter hoch ragt der 96-stöckige Sykscraper an der Adresse 432 Park Avenue jetzt auf: Es ist das höchste Apartmentgebäude im Westen.

Das extrem hohe, jedoch schlanke Bauwerk enthält 104 Luxuswohnungen, das Penthouse an der Turmspitze soll um 90 Millionen Dollar bereits verkauft worden sein. Die billigste Wohnung kostet sieben Dollar. Immobilienmakler preisen die „Helikopter-Perspektive” beim Ausblick auf die Metropole. Die ist tatsächlich beeindruckend, wie die NYT dokumentierte.

„432 Park“ ist eigentlich sogar das höchste Gebäude der Stadt: Es überragt die Dachhöhen des neuen World Trade Center und des Empire State Building. Nur die Nadeln machen diese Gebäude höher.

Den Höhenrekord wird 432 Park aber nicht lange halten: Der Immobilienboom mit Milliardärs-Absteigen treibt Hochhäuser bald in noch lichtere Höhen: Nahebei in der 57. Straße entsteht ein über 430 Meter hoher Luxusturm. Ein weiterer Developer plant in der Gegend sogar ein 541 Meter hohes Gebäude.