# Legendärer Fashion-Designer Oscar de la Renta im Alter von 82 Jahren gestorben! Der Modeschöpfer, der zehn Jahre lang gegen den Krebs ankämpfte, verstarb Montag in seinem Zuhause in Kent (US-Staat Connecticut). Seine Frau Annette de la Renta bestätigte den Tod. Der in der Dominikanischen Republik geborene Modeguru wurde weltbekannt, als er Ex-„First Lady“ Jackie Kennedy einkleidete und so zum Glamour der Kennedy-Ära beitrug. De la Renta blieb ein Fixstern in der Modewelt bis zu seinem Tod. In seinen Kreationen glänzten Cameron Diaz, Oprah Winfrey, Kristen Stewart, Penelope Cruz oder Jessica Chastain am Red Carpet. Sein letzter Coup: De la Renta entwarf das Brautkleid von Clooney-Frau Amal Alamuddin.

# Skandal um NBC-Reporterin: Verliert sie ihren Job wegen Missachtung der Quarantäne? Die Medizin-Korrespondentin des Senders, Dr. Nancy Snyderman, hatte in Liberia über die Todesseuche berichtet, als ein Kameramann in ihrem Team an Ebola erkrankte. Snyderman sollte in den 21 Tagen an Quarantäne die Öffentlichkeit meiden, doch sie bestellte in einem Restaurant persönlich eine Suppe zum Mitnehmen. Ihre Quarantäne läuft nun ab, doch ob sie zurück ins Studio darf, ist fraglich. NBC erhielt tausende wütende Schreiben von Zuseher, die Snydermans „rücksichtsloses Verhalten“ verdammten.
+ Mann bedrohte Studenten bei Hillary-Clinton-Auftritt: Behauptete, mit Ebola infiziert zu sein und versuchte, die Studenten abzuschlecken
+ CDC erlässt neue Bestimmungen für die Behandlung von Ebola-Kranken – Wochen nach dem ersten US-Ebola-Fall: Nun werden plötzlich Hazmat-Seuchenschutzanzüge für alle Ärzte und Krankenpfleger empfohlen, die mit Ebola-Kanken Kontakt haben

# Schlechtestes “Date” aller Zeiten? Genoveva Nunez-Figuera (30) hatte einen Mann online kennengelernt, sie trafen sich zu sechs Dates – bevor die Frau ihn offenbar zu Hause überraschen und durch den Kamin in sein Haus einsteigen wollte. Sie blieb stecken, die Feuerwehr musste sie mit Presslufthämmern aus dem Schornstein stemmen. Sie wurde verhaftet wegen unerlaubten Zutritt zu einem Gebäude.

# Auf diesem Vulkankrater in Hawaii üben Astronauten für das Leben am Mars! Neil Scheibelhut und fünf weitere Versuchspersonen sollen sechs Monate in einem Kuppel-Gebäude an den Hängen des Mauna-Loa-Vulkans autark leben und so den Aufenthalt auf dem Mars simulieren. Laut NASA-Berechnungen wäre der erste bemannte Trip zum Roten Planeten eine fast dreijährige Odyssee: Sechs Monate Reise zum Mars, 500 Tagen Aufenthalt und dann wieder sechs Monate retour. Bei dem Experiment in Hawaii soll erforscht werden, wie ein kleine Gruppe völlig abgeschnitten zusammenleben kann. “Vor allem die psychologischen Risiken sind noch völlig unerforscht”, so eine Expertin. Die Testpersonen können nur per Email mit der Außenwelt verkehren, und selbst die sind 20 Minuten verzögert, um die Übertragungszeit vom Mars zu simulieren.

# DIESER Hund ist allergisch – auf Menschen… Robin Herman hatte den schwarzen Labrador-Retriever gefunden, doch das Tier hielt Distanz und schien ständig irritiert. Ein Veterinär bestätigte dann: Der Hund reagiere allergisch auf den Kontakt mit Menschen. Jetzt soll er mit Medikamenten geheilt werden.

# Monica Lewinsky neue Lebensbeichte! Die berühmteste Praktikantin der Welt gab bei einer Rede vor einem Forbes-Treffen erstmals öffentlich zu, dass sie sich damals in US-Präsidenten Bill Clinton verknallt hatte. Lewinsky im OT: “Frisch aus dem College, verliebte ich mich in meinen Boss…” Und: „Nur war mein Boss der Präsident der Vereinigten Staaten…“ Lewinsky, die sich in den letzten Monaten nach zehn Jahren Stillschweigen erstmals in der Öffentlichkeit zurückmeldete, sieht sich als als erstes Opfer von Cyberbullying: “Ich wurde zur ersten Person, deren Ruf weltweit durch das Internet zerstört wurde”, so Lewinsky. Mehrmals hätte sie kaum mehr einen Ausweg gesehen: “Ich will sterben”, hämmerte durch ihren Kopf. Nun richtete sie ein Twitter-Konto ein. Sie will sich künftig für Opfer einsetzen, die ebenfalls über “Social Media” verleumdet wurden.