# Krebskranke Brittany Maynard (†29) nimmt sich das Leben! “Good bye, meine Freunde und meine Familie, die ich alle so liebe”, schrieb die junge Frau, die wegen einem aggressiven Krebstumor im Gehirn nur mehr Wochen zu leben gehabt hätte. Sie wollte die Qualen aggressiver Chemo- und Strahlentherapien nicht erdulden und lieber in Würde sterben. Deshalb wurde sie zur Sterbehilfe-Advokatin. “Heute ist der Tag, den ich auswählte, um in Würde zu gehen angesichts meiner unheilbaren und tödlichen Krankheit”, schrieb sie auf Facebook: “Dieser furchtbare Gehirnkerbs hat mir bereits so viel genommen – doch würde noch so viel mehr nehmen”. Und dann: “Leb wohl Welt, verbreitet positive Energie”. Maynard schluckte im Kreis ihrer Eltern und ihres Ehemannes einen Mix aus Medikamenten, den ihr ein Arzt unter Oregons Sterbehilfe-Gestezen legal verschrieb. Der Tod kam überraschend, da sie zuletzt ankündigte, den zunächst für 1. November geplanten Selbstmord eine Weile verschieben zu wollen.

# Brisanter Report: FBI ließ über korrupten Amerikaner als Maulwurf Top-Fußball-Funktionäre überwachen! Chuck Blazer war Nr. 2 der für den Fußball in Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik zuständigen Organisation CONCAF sowie Mitglied des “Executive Commitee” („Ex-co“), der Führungsspitze der FIFA um Sepp Blatter. Der Soccer-Funktionär geriet ins Visier des FBI und der Steuerbehörde IRS, nachdem er zehn Jahre seine Millionengagen nicht versteuerte. Er soll während seiner Zeit bei CONCAF 15 Millionen Dollar veruntreut haben, führte ein Luxusleben. In einem Deal mit den “Feds” agierte er dann als Informant. Bei einem Treffen während der Olympischen Spiele in London 2012 traf er sich mit Alexey Sorkin und Vitaly Mutka, die Russlands Bewerbung für die WM 2016 betrieben, sowie Frank Lowy, der die WM nach Australien holen wollte. Blazer zeichnete die Gespräche auf, mit einem Mikrofon versteckt in einem Schlüsselanhänger. Besonders brisant: In den von der Daily News eingesehenen Dokumenten befand sich ein Liste mit 44 Namen von Top-Fußball-Funktionären, inklusive FIFA-Chef Sepp Blatter, dessen Gespräche und Emails das FBI überwachen wollte.

# Drahtseil-Akrobat balanciert zwischen den berühmten „Marina City Towers” in Chicago! Nik Wallenda (35) bewältige den ersten Gang auf einem Stahlseil 66 Stockwerke über den Straßen der Midwest-Metropole trotz Kälte und Windböen bravourös. Die Strecke führte von einem der Marina Towers zuerst auf ein benachbartes Gebäude. Dann stieg er nochmals auf ein Seil und balanciert mit einer Augenbinde die kürzere Strecke zwischen den beiden Marina Towers. Zehntausende Zuseher in den Straßen Chicagos und Millionen bei der Live-Überragung des “Discovery Channel” hielten die Luft an. Der Sender übertrug mit Zehn-Sekunden-Verzögerung: Im Fall eines Todessturzes, sollte die Übertragung beendet werden. Vor 36 Jahren starb sein Urgroßvater bei einem ähnlichen Stunt.

# Todkranke Krebspatientin erfüllt sich ihren Basketball-Traum: Die Halle war mit 10.000 Zusehern beim College-Basketbalspiel in Cincinnati ausverkauft: Alle wollten die Nummer 22 sehen, Lauen Hill (19), die wegen einem Kopftumor nur mehr wenige Monate zu leben hat. Die Rechtshänderin musste sogar auf die linke Hand umlernen, da der Tumor bereits die Koordination beeinträchtigt. Als sie den Ball ins Netz hob, standen die Zuseher bei „Standing Ovations“ mit Tränen in den Augen. Ihr Tumor hat bereits die Größe einer Zitrone erreicht und wächst weiter.

# Zehntausende ohne Strom nach erstem Blizzard: Der erste schwere Schneesturm der Saison lud 30 Zentimeter Neuschnee über Teilen des Bundesstaates Maine ab, über 13.000 Haushalte und Geschäfte in Neuengland verloren wegen Sturmböen von 100 km/h den Strom. Der Wintereinbruch reichte in den Süden, auch in North Carolina fielen 15 Zentimeter Schnee.

# Letze Umfragen: Republikaner auf Kurs für Übernahme des Senats! 36 Sitze des Kongress-Oberhauses werden bei den Midterm-Wahlen von erwarteten 49 Millionen Wählten entschieden, die GOP muss den Demokraten sechs Sitze einreißen, um die Kontrolle zu übernehmen. Mitch McConnell würde dann Harry Reid als Senatsführer ablösen. Laut Prognosen der “Huffington Post” haben die Republikaner eine 74-Prozent-Chance, die Macht im Senat zu übernehmen.
+ Buhmann Obama: US-Präsident sinkt auf neue Tiefstwerte in Popularitätsskala! In einer neuen ABC-Umfrage fiel Obama auf nur mehr 44 Prozent Zustimmung, verglichen mit noch 49 % im Jänner und 60 % zum Start seiner zweiten Amtszeit. 53 Prozent der US-Bürger haben eine schlechte Meinung über den Demokraten, nur mehr 46 % glauben, dass Obama die Probleme der einfachen Bürger überhaupt verstehe. Die Hälfte der Amerikaner hält ihn für abgehoben. (abc)
+ Druck auf Hillary Clinton wächst, rasch ihre 2016-Kandidatur zu verkünden: Ein wachsender Chor von Demokraten-Strategen, vor allem rund um Obama, finden, Hillary sollte gleich nach den Midterm-Wahlen ihre Absichten verkünden. Der Hillary-Hype könnte von der Wahlschlappe ablenken und die Partei aufrichten. Sollte sie “No“ sagen, hätten auch Alternativkandidaten mehr Zeit zur Vorbereitung