Print Friendly, PDF & Email

# Anna Wintour auf der Flucht vor Ratten im neuen „World Trade Center”! Die Angestellten des Medienriesen Conde Nast machten sich nach dem Einzug ins neue World Trade Center Anfangs eher Sorgen wegen der Terrorgefahren in dem ikonischen Skyscraper. Stattdessen sorgt eine Rattenplage für helle Aufregung: Die Nager sollen die Etagen des kühnen Glasstahl-Gebäudes überrennen, in das die ersten 900 Mitarbeiter des Konzerns bereits einzogen. Besonders erzürnt soll die exzentrische Vogue-Chefin Anna Wintour sein, die nun am liebsten ihrem neuen Arbeitsplatz auf „Ground Zero“ fern bleiben würde, wie Vanity-Fair-Chef Graydon Carter der „Daily News“ anvertraute. Wie schlimm ist die Plage? Ein Gruppe an Ratten soll ein Loch in die Decke genagt haben, die Tiere stürzten auf den Schreibtisch eines Sport-Redakteurs und hinterließen Kot auf der Computer-Tastatur.

# Stromausfälle in San Francisco durch Monstersturm! Nach Eintreffen des schlimmsten Küstensturmes in Kalifornien seit sechs Jahren wurden bis Donnerstagmittag Stromausfälle bei 150.000 Haushalten und Geschäften in der San Francisco Bay gemeldet, 94.000 davon In der Stadt selbst, berichtete der Sender CNN. Heftige Niederschläge wurden verzeichnet, darunter eine Rekordregenmenge von 370 Millimetern im „Petrified Forrest”. Im Weingebiet des Napa Valley herrscht wegen steigender Flusspegel Hochwasseralarm. In San Francisco schlossen zahlreiche Schulen, wegen Windböen von fast 100 km/h wurden Fährverbindungen eingestellt.

# Ex-Supermodel Beverly Johnson: „Bill Cosby wollte mich mit Medikamenten betäuben..” Das Model fügte ihren Namen in einem Interview mit „Vamity Fair“ zu einer langen Liste an Frauen, die bisher sexuelle Übergriffe oder Betäubungen mit Medikamenten oder Drogen durch TV-Komikerlegende Bill Cosby enthüllten. Beverly Johnson erzählte dem Magazin, dass sie Cosby in den Achtzigern mehrmals traf, um mögliche Rollen in der Cosby Show mit ihm zu besprechen. Einmal servierte er ihr einen Cappuccino. Beim zweiten Schluck bemerkte sie, dass ein Betäubungsmittel dem Getränk beigemischt sein musste. Sie konnte sich erfolgreich zur Wehr setzen, als sie Cosby in ein Taxi zerren wollte, so Johnson.

# Feuermord von Teen-Miss bleibt ein Rätsel: Die Jagd nach dem Killer, der Teenager-Schönheitskönigin Jessica Chambers (†19) im US-Staat Mississippi Feuerzeugbrennstoff in den Rachen schüttete und sie anzündete, dauert an. Die Polizei zeigte sich aber zuletzt pessimistisch, dass der Täter rasch gefunden werden könne. Zuerst hieß es, dass die Frau kurz vor ihrem Tod noch Hinweise geben konnte. Doch die Spuren versandeten. Die Kripo vermutet, dass der Angreifer wahrscheinlich zu ihr ins Auto stieg.