Print Friendly, PDF & Email

Schwere Regenfälle durch den schlimmsten Küstensturm seit Jahren in Kalifornien lösten eine Serie von Erdrutschen und Felsstürzen aus. 80 Kilometer nordwestlich von Los Angeles kamen Anwohner einer Siedlung mit dem Schrecken davon, als Schlamm- und Geröllmassen Barrieren durchbrachen und Wohnhäuser beschädigten.

Von einem Gebäude ragte nur mehr das Dach heraus aus den Gesteinsmassen. Zehn Häuser wurden durch Erdrutsche so schwer beschädigt, dass sie abgerissen werden müssen, so die LAT.

Südlich von L.A. musste die Feuerwehr zwei Menschen aus dem Hochwasser führenden Los-Angeles-Fluss retten. Bei 50.000 Haushalten und Geschäften fiel der Strom aus. Dem „Jahrhundertsturm“ fielen zwei Menschen im benachbarten US-Staat Oregon zum Opfer, San Francisco versank nach Stromausfällen im Stadtkern am Donnerstag im Chaos.