Wieder ein tragischer Unfall mit Waffen in den USA: Eine Frau war gerade mit ihren vier Kindern unterwegs zwischen Einkaufsregalen eines Walmart-Supermarktes in Hayden (US-Staat Idaho), als ihr zweijähriger Sohn in ihrer Handtasche kramte und eine geladene Pistole fand. Es löste sich ein Schuss, die 29-Jährige brach tödlich getroffen zusammen, so der Sender ABC.

Das Geschäft wurde prompt evakuiert. Das Opfer machte in dem Ort offenbar Urlaub. Aufgrund der Videoüberwachung stellte die örtliche Polizei sicher, dass es sich um einen Unfall handelte. Die Tragödie löste erneut eine Debatte um den Waffenwahn in Amerika aus.

Photo by Gideon Tsang