Masern weiter am Vormarsch in den USA: Debatte um Impf-Verweigerer…


Print Friendly, PDF & Email

Die Zahl der heuer registrieren Fälle der Erkrankung mit heftigen Hautausschlägen kletterte laut der US-Gesundheitsbehörde CDC auf 102 Fälle. Die meisten Erkrankten leben in Kalifornien, der jüngste Ausbruch hatte im Vergnügungspark Disneyland begonnen. Aus 13 weiteren US-Staaten werden Infektionen gemeldet, zuletzt auch aus New York. Der alarmierende Ausbruch der hochansteckenden Infektionskrankheit löste eine heftige Debatte aus über Eltern, die ihre Kinder aus Angst vor Nebenwirkungen und religiösen Gründen nicht impfen lassen.

Barack Obama appelliert zuletzt an die Vernunft der Eltern: „Lassen Sie ihre Kinder impfen“, mahnte der US-Präsident. Viele reagieren mit blankem Zorn gegen „unverantwortliche Impfverweigerer“, wie sie klagen. Ein Mann schrieb einen offenen Brief, wie das Verhalten u.a. seine krebskranke Tochter gefährde. Voll in den Fettnapf trat New-Jersey-Gouverneur und potenzieller Präsidentschaftskandidat Chris Christie: Er monierte, dass bei der Debatte eine „richtige Balance“ gefunden werden müsse. Gesundheitsexperten schütteln den Kopf…

Previous 1/30: UPS-Urin-Zustellung...
Next 2/2: Freeze!