# “50 Shades of Grey” heißester Kinofilm aller Zeiten? Ein Fünftel des Streifens sind Sex-Szenen! 20 Minuten der insgesamt 100 Minuten Filmlänge stöhnen Jamie Dornan und Dakota Johnson beim S&M-Liebesspiel, es gibt mehr Sexszenen als in 100 Filmen mit Nacktszenen im Vorjahr zusammen.

# DIESER Mann geht beim Pendlen täglich 33 Kilometer weit – nun wollen alle helfen! James Robertson (56) steht jeden Arbeitstag um 6 Uhr auf, bewältigt eine Pendler-Strecke von Detroit in den 37 Kilometer entfernten Ort Rochester Hills zu seinem Fabrik-Job – die Hälfte fährt er mit den Bus, die andere geht er zu Fuß. Vor zehn Jahren gab sein „Honda Accord“ den Geist auf, Geld für ein neues Auto hatte er nicht. Seither marschiert Robertson, Montag bis Freitag, bei jedem Wetter. (freep) Nach Publikation der Story rollt nun eine Welle der Hilfsbereitschaft: Ein Student richtete eine Website ein zum Spendensammeln ein, in wenigen Stunden kamen 50.000 Dollar zusammen.

# Der Schmerz einer Mutter: “Das war der letzte Moment als ich ihn sah…” Der Sechsjährige Etan Patz verschwand 1979 in Soho am Weg zur Schule – Jahrzehnte lang blieb der Fall eines der mysteriösesten Verbrechen Amerikas. 2012 wurde Pedro Hernandez verhaftet, der jetzt in Lower Manhattan vor Gericht steht: Montag trat die Mutter Julie Patz in den Zeugenstand, es blieb kein Auge trocken. “Ich sah ihm nach als er den Block runterging”, so Mrs. Patz unter Tränen: “Es war das letzte Mal, dass ich ihn sah…” Hernandez hatte zunächst gestanden, den Jungen in den Keller einer Bodega gelockt, missbraucht, erwürgt und zerstückelt zu haben. Die Leichenteile hätte er im Müll entsorgt. Hernandez rückte nun von seinem Geständnis ab, er sei verwirrt gewesen, argumentiert die Verteidigung.

# Masern weiter am Vormarsch in den USA: Bereits über 100 Fälle! Die Zahl der heuer registrieren Fälle der Erkrankung mit heftigen Hautausschlägen kletterte laut der US-Gesundheitsbehörde CDC auf 102 Fälle. Die meisten Erkrankten leben in Kalifornien, der jüngste Ausbruch hatte im Vergnügungspark Disneyland begonnen. Aus 13 weiteren US-Staaten werden Infektionen gemeldet, zuletzt auch aus New York. Der alarmierende Ausbruch der hochansteckenden Infektionskrankheit löste eine heftige Debatte aus über Eltern, die ihre Kinder aus Angst vor Nebenwirkungen und religiösen Gründen nicht impfen lassen.

# Keine Lust auf Winter-Prognose: Eigentlich hätte Murmeltier Jimmy dem Bürgermeister von in Sun Prairie (Wisconsin) am “Grundhog Day” seine Vorhersage ins Ohr flüstern sollen – der Nager biss lieber zu…

MADISON: Scott Walker: Stürmt ein Studienabbrecher ins White House? Der knallharter Wisconsin-Gouverneur wird zum frühen Star der anlaufenden Republikaner-Primaries: Bei einer Internet-Umfrage des “Drudge Reports“ lief er Schwergewichtern wie Jeb Bush den Rang ab, kassierte fast die Hälfte der Stimmen.

# Kämpft sich Houston-Tochter Bobbi Kristina zurück ins Leben? Nach grimmigen Prognosen drangen aus einem Spital in Atlanta (Georgia) Montag zunächst ermutigendere Meldungen über den Zustand der Tochter von Soul-Diva Whitney Houston, Bobbi Kristina. Die 21-Jährige, die am Wochenende mit dem Kopf nach unten in einer Badewanne gefunden und fast für „gehirntot“ erklärt wurde, hätte nun ihre Augen bewegt, so der Promi-Dienst TMZ. Die Schwellungen im Gehirn seien ebenfalls leicht zurückgegangen. Ihr Vater Bobby Brown dämpfte in einer dramatischen Stellungnahme aber dann doch die Erwartungen: “Sie kämpft um ihr Leben!”