Print Friendly, PDF & Email

# Tornado trifft Tulsa: Ein verheerender Twister zog eine Schneise der Verwüstung durch die Oklahoma-Stadt, laut ersten Berichten starb ein Opfer in einem Trailerpark im Ort Sand Springs, im Stadtgebiet von Tulsa wurden 30 Verletzte gemeldet. Der Sturm deckte Dächer ab, riss Strommasten um. Bei 30.000 Häusern fiel der Strom aus. (kake)

# Trauer auch in Amerika: Mutter und Tochter an Bord von “Germanwings”-Unglücksjet: Als Opfer des Absturzes in den Alpen wurden nun Yvonne Selke (†57), eine Angestellte der Konsultingfirma “Booz Allen Hamilton” aus Nokesville (US-Staat Virginia) und ihre Tochter Emily, die ein Musikstudium an der Drexel University in Philadelphia abschloss, identifiziert. Die Identität eines dritten amerikanischen Opfers wurde bisher noch nicht bekanntgegeben. (mail)

# Wie in Krimi: Rätselhafte Entführung junger Frau endet mit Freilassung! Denise Huskins (30) war Montagmorgen vom Haus ihres Freundes in Vallejo (Kalifornien) entführt worden. Am Dienstag hatte die Zeitung San Francisco Chronicle “Instruktionen” der vermeintlichen Kidnapper erhalten. Demnach wurde angekündigt, dass die Therapeutin am nächsten Tag freigelassen werden würde, bei der Zahlung von Lösegeld. Der Email war ein Audio-File als “Lebensbeweis” beigefügt: “Mein Name ist Denise Huskins”, war sie zu hören: “Heute gab es einen Flugzeugabsturz in den Alpen, 158 Menschen starben”. Mit den Hinweis auf den Germanwings-Crash wollten die Kidnapper den Tag der Aufnahme belegen. Mittwoch erhielt ihr Vater Michael Huskins schließlich die erlösende Nachricht: Sie befinde sich am Huntington Beach, 600 Kilometer von ihrem Haus entfernt, sagte sie am Telefon. “Ich hatte fast einen Herzanfall”, sagte Huskins. Die Frau ist jetzt in Sicherheit. Doch der Fall bleibt ein Mysterium: Ihr Freund hatte ihr Verschwinden erst 12 Stunden später gemeldet.

# Wie sieht so eine Hinrichtung per Erschießungskommando aus? Zeugin Jennifer Dobner beschreibt nach der Wiedereinführung der Wild-West-Exekutionen in Utah die Hinrichtung des Mörders Ronnie Lee Gardner in 2010. Gardner war an einen Stuhl geschnallt, er hatte eine Markierung an der Brust, eine Kapuze über dem Kopf. Fünf Polizisten legten mit Gewehren durch Schießscharten an. “Es war sehr laut”, sagt die Reporterin für die Salt Lake Tribune: “Man konnte aber kein Blut sehen”. Gardner hätte noch die Hand zur Faust geballt und einen Arm gehoben. Dann war er tot.

# HIER verabschiedet sich eine Soldatin mit Tränen von ihrem geliebten K9-Hund: Der Bund zwischen Hundeführern und den Tieren ist ewig, herzzerreißend der Abschied: In einem rührenden Foto drückte Chelsea LaFever auf einer Armeebasis in Texas den K9-Hund “MDW Daysi” zum Abschied, bevor er wegen einer aggressiven Krebsform eingeschläfert werden musste.

# Medizinreise in den Tod: Australierin stirbt in Mexiko bei Po-OP! Nicole Sarmonikas war nach Mexiko gereist, um sich von dem Schönheitschirurgen Dr. Victor Ramirez Implantate am Hinterteil einpflanzen zu lassen. Sie starb am Operationstisch nach einem Herzstillstand. Ramirez war 2012 in einen Rechtsstreit mit Kim Kardashian geraten, als er Fotos des Reality-Stars auf seinen Werbeplakaten missbräuchlich verwendete.

# FOTOS: Elefanten verhindern Umstürzen eines Sattelschleppers! Zwei Dickhäuter beteiligten sich aktiv bei der Bergung eines LKWs, der von einer Straße im US-Staat Louisiana abkam und im Graben umzustürzen drohte. Die tonnenschweren Tiere stemmten sich gegen den Sattelschlepper und verhinderten das Schlimmste. Die Elefanten waren am Weg zu einem Zirkus in Texas.

# Nach Sieg vor Gericht: Jetzt streitet Marvin Gays Familie um die Millionen! Die Erben der Musiklegende erhielten wegen eines geklauten Songs durch Robin Thicke und Pharrell Williams 7,4 Millionen Dollar zugesprochen. Jetzt kämpfen seine zwei Schwestern gegen Gays Ex-Frau und seine Kinder.