Print Friendly, PDF & Email

Die berühmteste Politikerin der Erde gilt als Favoritin: Die USA könnten die erste „Mrs. President“ ins Oval Office wählen. Die Vorbereitung laufen auf Hochtouren: Im hippen Brooklyn Heights (New York) mietete sie 7400 Quadratmeter Bürofläche als Kampagnenzentrale – mit Traumblick auf die Manhattan-Skyline.

Sie scharte Koryphäen in allen Aspekten des Wahlkämpfen um sich. Zuletzt holte Team Hillary PR-Profi Kristina Schacke (45) an Bord, die First Lady Michelle Obama zu enormer Popularität verhalf. Clinton gilt immer noch als Favoritin, obwohl wegen dem jüngsten Skandal um gelöschte Emails während ihrer Zeit als Außenministerin ihre Popularität unter 50 Prozent rutschte.

Weitere Hürden warten:
– Ihr Alter: Clinton wäre 69 Jahre beim Amtsantritt, ein wenig jünger als Ronald Reagan bei seinem;
– „Clinton-Müdigkeit“: Mit Gatten Bill im Oval Office in den Neunzigern und den ständigen Skandalen würden US-Wähler frische Gesichter vorziehen.

„Hillary 2.0“ will aus den Fehlern von ´08 lernen, als sie gegen Obama verlor: Statt einem bombastischen Wahlkampf setzt sie auf kleinere, intimere Auftritte. Ihr letzter Wahlkampf war während den Primaries wie eine Krönungsfeier konzipiert, bis Obamas „Hope“ und „Change“ ihr den Wind aus den Segeln nahm.

Photo by ronnie44052