Print Friendly, PDF & Email

Die Ex-Außenministerin will ihre lange erwartete Kandidatur für das White House am Wochenende offiziell machen, berichtet die „New York Daily News“ unter Berufung auf Insider. Die Demokratin wolle ihr Antreten per Video und Social Media bekanntgeben, so das Blatt weiter.

Danach wird eine Serie von Wahlkampfauftritten im kleineren Rahmen im wichtigen Primaries-Staat New Hampshire erwartet.

Clinton hat bei den Vorwahlen in ihrer Partei bisher praktisch keine Gegner. Doch zuletzt stürzte sie – vor allem wegen „Email-Gate“ – in den Umfragen ab: Einige der potenziellen Republikaner-Rivalen liegen in Schaukelstaaten nun vor ihr.

Photo by JeepersMedia