Schrecklicher Zugunfall an der US-Ostküste: „Amtrak“-Schnellzug Nr. 188 von Washington nach New York entgleiste nördlich von Philadelphia. Alle sieben Waggons und die Lok sprangen aus den Schienen, ein Waggon war in der Mitte abgeknickt wie ein Streichholz, berichtete die New York Times.

Eine Zeugin beschrieb schieren Horror: „Es knallte, wir rollten zur Seite, dann Rauch, blutüberströmte Passagiere, Schreie der Verletzten“. Sechs Tote wurden bisher aus dem Wrack geborgen. 140 Passagiere sollen verletzt worden sein.

Der schlimmste Amtrak-Unfall seit Jahrzehnten passierte Montagabend um 21:30 Uhr Ortszeit. Untersucht wird die Unglücksursache: Der Zug wäre schnell gefahren, „aber nicht schneller als sonst“, so eine Passagierin, eine von insgesamt 233 an Bord, die oft auf der Route unterwegs ist. Das FBI teilte mit, dass es bisher keine Indizien für einen Terroranschlag gäbe.