Nach dem Blutbad bei Kämpfen und Feuergefechten zwischen verfeindeten Motorrad-Banden in Waco (Texas) mit neun Toten und 18 Verletzen wurden 170 Biker wegen organisiertem Verbrechen in Verbindung mit Mordfällen angeklagt, einigen könnte sogar die Todesstrafe drohen.

Die Biker waren nach dem Gemetzel vor dem Restaurant “Twin Peaks“ bei einem chaotischen Polizeieinsatz festgenommen worden. Sie wurden am Montag Richtern in zwei Justizgebäuden vorgeführt.

Die Kaution wurde mit einer Million Dollar festgelegt, die Mitglieder der Bandidos-, Cossacks-, Scimitars- und anderer Gangs blieben in U-Haft.