# Ölpest in Santa Barbara immer schlimmer: Kalifornien-Gouverneur Jerry Brown rief den Notstand aus, nachdem sich der Ölteppich nach dem Pipeline-Leck entlang der traumhaften Küste immer weiter ausbreitet. Immer mehr tote Pelikane, Fische, Krebse, Shrimps, Tintenfische oder Hummer werden ölverklebt an die Stände gespült. Die Reinigungsarbeiten konnten Monate dauern, wird befürchtet.

# Star aus TV-Rekordfamilie als Kinderschänder enttarnt! Jim Bob Duggar und seine Frau zeugten 19 Kinder und wurden mit der Reality-TV-Serie “19 Kids and Counting” zu Berühmtheiten in den USA. Jetzt wurde bekannt, dass die Polizei gegen einen der Söhne des Christen-Paares wegen des Verdachts auf sexuelle Belästigung minderjähriger Mädchen im Jahr 2006 ermittelt hatte. Unter den Opfern sollen sich auch einige seiner Schwestern befunden haben. Josh Duggar, heute 27, hat selbst bereits drei Kinder. Er gestand die Vorwürfe, trat als Sprecher der konservativen Lobbygruppe „Family Research Council“ zurück.

# Elfjähriger graduiert von College: Tanishq Abraham warf am Campus des „American River College“ in Sacramento (Kalifornien) seine Uni-Kappe beim Abholen des Diploms in die Luft. Dem Jungen war langweilig in der Schule, er wurde zu Hause unterrichtet. Mit 10 schloss er die High School ab, fürs College brauchte er überhaupt nur ein Jahr. Sogar Obama gratulierte.

# Apple versucht neuen Angriff auf Google mit verbessertem Kartendienst: Die Einführung der Apple-App “Maps” geriet einst zu einem der großen Debakel für die Hightech-Firma: Wichtige Features fehlten, Orte waren falsch eingezeichnet, misslungene 3D-Darstellung berühmter Gebäude sorgten für Heiterkeit im Web. Jetzt versucht Apple den Neustart: In einer neuen Version, die nächstes Monat in San Francisco präsentiert werden soll, sind nun auch Routenplaner für öffentliche Verkehrsmittel wie die New Yorker Subway integriert. Apple soll gleichzeitig auch an der Entwicklung von Robotern arbeiten, die künftig Karten vom Inneren von Gebäuden erstellen könnten, so Reports.