# Kirchen-Killer: Rassistischer Amokschütze plante Attacke seit Monaten! Der weiße Mörder von neun schwarzen Gläubigen in einer Kirche in Charlotte (South Carolina), Dylann Roof (21), soll laut einem Zimmergenossen dass Massaker seit sieben Monaten vorbereitet haben. Dalton Tyler erzählte ABC, dass der Rassist besessen gewesen wäre von der „Segregation“ und einen „Bürgerkrieg“ geplant hätte. Sein Vater hätte ihm die Tatwaffe zu seinem 21. Geburtstag geschenkt. Freunde und Familie beschreiben den Amokschützen als hasserfüllt und introvertiert. Seine Mutter hätte sich vor Jahren einmal beschwert: „Er ist jetzt 19 Jahre alt, hat keinen Führerschein, keinen Job, er sitzt den ganzen Tag im Zimmer“. Roof soll das Psycho-Medikament „Subxone“ genommen haben, das gegen Drogensucht helfen sollen (infowars). Die Pillen wurden immer wieder mit plötzlichen Gewaltausbrüchen in Zusammenhang gebracht. Roof brach mit 17 die Highschool ab, er soll immer mehr Drogen genommen haben, darunter auch „Meth“.

# Waldbrand in Nationalpark außer Kontrolle! Das Inferno im „San Bernardino National Park“ dehnte sich auf eine Fläche von 30 Quadratkilometern aus. Es ist der größte Brand in Kalifornien in der anlaufenden „Feuer-Saison“. Am Wochenende wird eine Hitzewelle mit Temperaturen von fast 40 Grad erwartet. 150 Gebäude sind durch den Brand bedroht. Ein 76-Jähriger Hiker konnte im letzten Moment gerettet werden.

# Älteste Frau der Welt gestorben: Jeralean Talley feiert Ende Mai noch ihren 116. Geburtstag, Mittwoch starb sie in ihrem Zuhause in Inkster bei Detroit. Das Leben der tiefreligiösen Frau führte durch drei Jahrhunderte. Laut Guiness-Buch bleibt Jeanne Louise Calment die älteste Person jemals, die Französin starb 1997 im Altre von 122.

# Leiche von Zweijährigem nach „Bill“-Flut entdeckt! Der Junge war bei Überschwemmungen nach Tropensturm „Bill“ in Oklahoma von einer Sturzflut aus den Armen seines Vater gerissen worden. Der Mann wollte mit dem Kind einen Bach überqueren, als das Wasser plötzlich rapide stieg.

# Report: Apple verkauft 2,8 Millionen Apple-Watches! Der Tech-Gigant in Cupertino hüllt sich offiziell in Schweigen über den Absatz der neuen Hightech-Uhr. Eine Researchfirma liefert nun jedoch erste Zahlen: Seit dem Verkaufsstart wären 2,9 Millionen Apple-Watches verkauft worden, so die Firma “Slice Intelligence”. Dabei entpuppen sich die Uhrenarmbänder für Apple als zusätzliches Geschäft: 17 Prozent der Kunden entschlossen sich zum Kauf eines zweiten Armbandes. Der Verkauf war bisher nur online möglich. Seit Mittwoch können bestellte Exemplare der Kult-Uhr auch in Apple Stores abgeholt werden.

# Arnold Schwarzenegger erschreckt Besucher bei Madame Tussauds: Im Rahmen der Promotion für die nächste Folge der “Teminator”-Filmserie ließ sich Arnie einen besonderen Gag einfallen. Er imitierte bei Madame Tussauds in Hollywood eine Wachsfigur. Als sich Fans zum Selfie aufstellten, “erwachte” der Terminator-Darsteller plötzlich. Die Besucher bekamen den Schreck ihres Lebens.