Der Immobilien-Milliardär gerät nach rassistischen Aussagen beim Start seiner Präsidentschaftskandidatur immer mehr ins Sperrfeuer der Kritik.

Nach dem spanischsprachigen Sender “Univision” stellte nun auch das weit größere TV-Network NBC jegliche Geschäftsbeziehungen mit Donald Trump ein. Vor allem: Die von dem Sender geplante Live-Übertragung des “Miss USA”-Schönheitswettbewerbes am 12. Juli, an dem Trump finanziell beteiligt ist, wurde abgesagt. NBC stellt auch die Zusammenarbeit mit Trump bei der Reality-TV-Serie “Celebrity Apprentice” ein.

NBCs Boykott wird als schwerer Schlag gegen die Gsschäftsinteressen des Republikaners gewertet. Trump hatte mexikanische Einwanderer bei einer Rede in New York als Banditen, Drogendealer und Vergewaltiger heruntergemacht. Der Latino-Sender Univision hatte schon in der Vorwoche ein Boykott der Missenwahl verlautet.

Trump kündigte eine Klage gegen den Sender an und beschimpfte die Manager als Feiglinge.

Photo by Gage Skidmore