# Das Wunder von Washington: Mädchen überlebt Flugzeugabsturz, irrt zwei Tage durch den Wald! Das Kleinflugzeug war Samstag im US-Staat Washington in einer Bergregion abgestürzt. Aus dem Wrack kroch mit schweren Verbrennungen an den Händen die 16-Jährige Autumn Veatch. Ihre Stief-Großeltern kamen bei dem Crash vermutlich ums Leben. Der Teenager irrte trotz den schweren Verletzungen zwei Tage lang durch den dichten Wald, ohne Nahrung und Wasser. Schließlich erreichte sie einen Campingplatz. Ein Fahrer entdeckte Veatch und fuhr sie zum nächsten Laden. “Ich weiß nicht, wo wir abstürzten”, sagte sie beim ersten 911-Notruf: “Ich bin die einzige Überlebende”. Sie beschrieb ihre Verletzungen: “Ich habe Verbrennung an den Händen und Prellungen und Kratzer am ganzen Körper”. Die Polizei holte sie im Ort Mazama ab. Sie war nach der Durchquerung eines Flusses auch durchnässt, unterkühlt und entwässert. Die Überlebende, deren Rettung einem Wunder gleicht, erholt sich jetzt in einem Spital. Der Vater der Schülerin, nachdem er ein Selfie im Spital schoss: „Es ist ein Wunder!“

# Frau in Viral-Video über „Belästigungsorgie“ verklagt Filmemacher: Das Video wurde zu einem Hit im Web und löste eine Debatte über sexuelle Belästigungen aus, die Frauen im Alltag weiterhin ständig erdulden müssten. Die attraktive Shoshana Roberts schlendert in dem Video durch die Straßen der Metropole New York, 100 anzügliche Bemerkungen von Männern sind in dem Film dokumentiert. 40 Millionen sahen den Clip im Web. Jetzt jedoch verklagt Roberts den Regisseur des Filmes, Rob Bliss, und die Gruppe “Hollaback!”, die über die weitverbreitete Belästigung von Frauen aufklären wollte. Der Star in dem Video klagte auf 500.000 Dollar Schadenersatz. Sie sie übervorteilt worden, behauptet die Schauspielerin.

# Jetzt ist der letzte Schnee in Boston geschmolzen – im Juli! Die eigenartige Meldung kam von einem Parkplatz nahe des „Boston Harbor“, wo die Schneeräumung der Neu-England-Metropole die weiße Pracht während des letzten Rekordwinnters auftürmte. Der Berg wurde über 25 Meter hoch und bildete eine beliebte Kulisse für TV-Reporter bei Beiträgen über Bostons „Snowmageddon“. Der Schneeberg wurde im Frühjahr zu einem kleinen Gletscher, der nur langsam taute. Am Wochenende erst verschwand das letzte Eis. „Unser Winteralbtraum ist nun offiziell zu Ende“, scherzte Bostons Bürgermeister Marty Walsh.

# Die Schattenseiten der Tech-Boomstadt: Überlebenskampf im San Francisco wegen Rekordmieten! Mit den Milliarden-Deals im „Silcon Valley“ und dem Zuzug an „Techies“ schießen die Mietpreise nach oben. Fotograf Wenbin Zhang dokumentierte jetzt das Leben jener, die sich die Apartments nicht mehr leisten können. Sie leben in Autos, Wohnwagen, Garagen und gar Zelten.

# So sieht die Pleite aus? Rapper “50 Cents” besucht Strip-Club… Obwohl der Musiker erst am Montag vor Gericht den Privatkonkurs anmeldete, wirkte Curtis Jackson, besser bekannt als “50 Cents”, bei einem Besuch eines Establishments voller spärlich bekleideter Frauen nicht gerade mittellos. Großzügig verteilte er im Club “Ace of Diamonds” in West Hollywood Banknoten an die Stripperinnen. Der Rapper hatte sich in die Privatpleite „geflüchtet“, um einer Strafzahlung in der Höhe von fünf Millionen Dollar an die Ex-Freundin seines Rivalen zu entgehen, die er in einem Sextape entblößt hatte.