Print Friendly, PDF & Email

Ein Amokläufer eröffnete im „Grand Theater“-Kino in Lafayette (US-Staat Louisiana) während einer Filmvorführung des Streifens „Trainwreck“ das Feuer. Die Polizei stürmte den Kino-Komplex. Der Täter soll sich selbst das Leben genommen haben.

Laut ersten Berichten gab es mindestens ein weiteres Todesopfer. Es soll sich um eine Frau handeln. Bis zu acht Kinobesucher sollen mit Verletzungen in nahe Spitals eingeliefert worden sein, so Behörden. Zu dem Blutbad wäre es in Kinosaal 14 gekommen, so die Polizei. Laut dem Sender CBS seien einige der Verletzungen „lebensbedrohend“.

Zeugen sprachen von „totalem Chaos“ in dem Komplex, die Schreie der Verletzten hallten durch die Gänge.

Der Fall brachte das Massaker vor drei Jahren in Erinnerung, als Killer James Holmes in einem Colorado-Kino 12 Menschen tötete und 70 verletzte.