Die 77-Jährige Voncile Smith und ihre beiden Söhne Richard (48) und John (47) waren am Freitag ermordet in ihrem Haus in Pensacola (Florida) gefunden worden. Nachdem die Kripo einen Raubüberfall ausschloss, wurde nun ein weit makabereres Motiv ins Spiel gebracht: Das Blutbad könnte ein Ritualmord eines Hexenkults sein und im Zusammenhang mit dem selten Phänomen des “blauen Mondes” (zwei Vollmonde in einem Monat) stehen, so Ermittlungsleiter David Morgan.

Die Opfer, die völlig zurückgezogen lebten, wurden bei dem möglichen Hexermord übel zugerichtet, mehrmals von Hammerschlägen getroffen, ihre Kehlen waren durchgeschnitten. Die Toten wurden so positioniert, dass die Ermittler einen Ritalmord durch einen Anhänger der Wicca-Bewegung vermuten. Gefahndet wird derzeit nach mindesten einem Verdächtigen, so die Polizei