Print Friendly, PDF & Email

# Protokoll eines vereitelten Massakers: Das passierte wirklich im Thalys-Express! Drei Amerikaner und ein Brite wurden bereits von Frankreichs Präsidenten Hollande mit Orden ausgezeichnet, eine weiterer amerikanisch-franzöischer Professor als Held identifiziert. Die couragierten Passagiere überwältigten den schwer bewaffneten Terroristen Ayoub el-Khazzani. Der Sender ABC stellte in Protokoll der Heldentat im Thalys-Express zusammen. ► „Ein Schuss!“ Nationalgardist Alex Skarlatos (22) hört plötzlich einen Schuss, seinen Freund Spencer Stone (23) weckt der Knall aus „einem tiefen Schlaf“ ► Erste Heldtat: US-Professor Mark Moogalian sieht, wie der Marokkaner bewaffnet als dem Klo kommt, ein Passagier attackiert ihn, Moogalian schreitet ein, entreißt el-Khazzani die AK-47-Maschinenpistole. Der Professor dreht sich weg, um zusehen, ob sein Frau Isabella Risacher in Deckung ist, als der Terrorist mit einer Pistole feuert. Die Kugel trifft ihm im Rücken, durchschlägt die Lunge und kommt beim Schulterbein heraus. Als der Mann zu Boden geht, ergreift der Schütze wieder das Sturmgewehr. ► Drei Freunde greifen ein: Die drei Amerikaner sehen die Szene. Skarlatos ruft: „Spencer, los!“ Spencer zögert nur wenige Sekunden, dann rennt er den Gang entlang auf den Marokkaner zu, der mit der klemmenden AK-47 herumhantiert. Skarlatos und ihr Freund Anthony Sadler folgen. Spencer reißt den Amokläufer zu Boden, seine beiden Kumpel und ein britischer Geschäftsmann helfen. el-Khazzani.zieht ein Stanley-Messer und verletzt Spencer scher. „Er schien entschlossen, bis zum Ende zu kämpfen“, sagte Stone: „Das galt auch für uns!“

# War Sohn von Joe Biden ebenfalls Kunde von Seitenspringer-Portal „Ashley Madison“? Wird der Hackerskandal zur Polit-Affäre? Der Name Hunter Biden taucht in der Mitgliederdatenbank auf, doch Bidens Sohn teilt mit, dass Fremde das Konto unter seinem Namen anlegten, um ihn zu diskreditieren… Biden vermutet, dass russische Hacker dahinterstecken, da er im Aufsichtsrat der ukrainischen Gasfirma „Burisma Holdings“ sitze. Er musste aber zugeben, dass es sich bei der zur Anmeldung verwendeten Email um seine handelt. Doch aus Bidens Umfeld ist zu hören, dass sein Twitter- und wohl auch sein Email-Konto von Hackern geknackt worden war, wie die Newssite „Breitbart“ berichtet. Das Konto unter dem Namen „Robert Hunter Biden“ wurde im Juni 2014 mit einer Zahlung von 280 Dollar aktiviert. Die mysteriöse Story platzt mitten in die Überlegungen seines Vaters über eine White-House-Kandidatur (breitbart)
+ Größter Hacker-Sexskandal aller Zeiten: Ex-Kunden von „Ashley Madison“ nehmen sich das Leben – gigantische Verbrechenswelle droht! Hacker hatten Privatdaten von 37 Millionen Nutzern des Affären-Portals veröffentlicht. Jetzt gibt es erste Selbstmorde: Polizei-Captain Michael Gorhum aus San Antonio (US-Staat Texas) nahm sich das Leben, Tage nachdem er über seine gehackte Email-Adresse als Seitenspringer enttarnt worden war. Die Behörden in Kanada sprechen auch von einem zweiten Selbstmord. Die Ermittler warnen, dass Millionen ins Visier von Verbrechern geraten könnten: Es gebe bereits Erpressungsversuche. Die Website selbst bietet eine Ergreiferprämie in der Höhe von 500.000 Dollar.
+ Ashley Madison droht der Ruin: Anwälte verlangen in erster Sammelklage 578 Millionen Dollar Schadenersatz für Kunden
+ Der Skandal schlägt Wellen rund um die Welt: Der Staatsanwalt der Kalifornien-Bezirke Orange und Osceola, Jeff Asthon, legte sein Amt nieder, als seine Benutzung der Dating-Site aufflog. Enttarnt ist auch Millionär Josh Teakman, der Gatte des Models und Star in der TV-Serie „Real Housewives of New York“, Kristen Teakman

# L.A.: Panik im “Rolex”-Laden nach Schüssen bei Raubüberfall Besucher einer Filiale des Schweizer Edeluhren-Erzeugers in der für Luxusgeschäfte berühmten “Westfield Century City Mall” rannten Montag um ihr Leben, als zwei Männer mit Skimasken das “Rolex”-Geschäft mit Sturmgewehren stürmten. Es fielen Schüsse, verletzt wurde jedoch niemand. Die Polizei ermittelt, der Tatort wurde mit gelbem “Crime Tape” abgesperrt.

# Männer wollten Schmuggel-Drohnen in Gefängnis steuern! Zwei Schmuggler wollten Drogen, Zigaretten und Pornos mit einem ferngesteuerten Fluggerät in ein Hochsicherheitsgefängnis im US-Staat Maryland transportieren. Sie konnten von der Polizei festgenommen werden. Die Beamten entdeckten in einem Wagen eine Drohne der Type “Yuneec Typhoon”, die mit Lasten bis zu 230 Gramm fliegen kann. Aufgespürt wurden auch die Schmuggelwaren: Zigaretten, synthetisches Marihuana und DVDs mit Sexfilmen. Frühere Versuche eines Transports von Schmuggelware in Haftanstalten mit Drohnen waren bisher aus den US-Staaten Ohio und South Carolina gemeldet worden.

# Grauenhafte Entdeckung: Verwahrlose Pferde in einem Stall in Maryland mit meterlangen Hufen entdeckt! Die drei Tiere waren 15 Jahre lang eingesperrt, wurden nur sporadisch mit Nahrung und Wasser versorgt, doch nicht gepflegt. Die Hufe wuchsen in Spiralen, mussten von Tierärzten unter Narkose abgeschnitten werden. Eines der misshandelten Pferde musste eingeschläfert werden.