Es schien als perfekte Symbiose: Der rechte TV-Kanal “Fox News” verhalf dem New Yorker Immobilien-Tycoon durch den ständigen Medienhype zum Aufstieg in den Umfragen bei den Republikaner-Vorwahlen, Trump wiederum verhalf dem Sender zu Top-Quoten.

Doch nun gibt es Krach: Trump hatte sich nach der TV-Debatte sexistisch gegenüber Fox-Moderatorin Megyn Kelly geäußert. Die Führung des Senders reagierte damals noch halbherzig. Doch während Kellys erster Sendung am Montag nach ihrem Urlaub griff Trump mit neuen Untergriffen überraschend auf Twitter neuerlich an. Der Krawall-Kandidat verschickte sogar Tweets weiter, wo die Star-Journalistinnen als “Bimbo” (“Tussi”) verhöhnt wurde.

Diesmal platze Fox-Nachrichtenchef Roger Ailes jedoch der Kragen: Trumps Attacken gegen Kelly seien unangebracht und abstoßend, Trump solle sich entschuldigen, heiß es in einer Aussendung. Der denkt nicht daran: Er setzte mit neuen Beleidigungen nach…

Photo by DonkeyHotey