Print Friendly, PDF & Email

Unter Autofahrern der Arizona-Metropole macht sich Panik breit: Ein mysteriöser Schütze oder gar eine Gruppe an Attentätern nimmt Fahrer meist entlang der Autobahn “I-10” ins Visier. Donnerstag prallte eine Kugel von einem Sattelschlepper ab, so NBC, am Vortag war ein LKW getroffen worden.

Die Polizei ermitteln nun wegen insgesamt elf Schussvorfällen, bisher wurde ein Mädchen durch Glassplitter verletzt. Die Jagd nach dem “Phoenix Sniper”, so Medien, läuft auf Hochtouren: Auf Leuchttafeln bittet die Polizei um Tips. Erinnerungen werden wach an die bangen Wochen im Herbst 2002 im Großraum Washington D.C., als die Sniper John Allan Muhammad und Lee Boyd Malvo 17 Menschen aus dem Hinterhalt erschossen.