Print Friendly, PDF & Email

# Skandal um Abgas-Schwindel von VW zieht immer weitere Kreise: Kongress-Hearings geplant! Nach Bloomberg berichtet nun auch das WSJ über strafrechtliche Ermittlungen des US-Justizministeriums gegen die Volkswagen AG. Die Umweltbehörde EPA will Tests auch auf andere Fahrzeugtypen und Hersteller ausdehnen, wurde verlautet: Neben VW vertreiben auch General Motors und Fiat Chrysler Dieselfahrzeuge in den USA. Der Kongress kündigte Hearings zu dem Skandal in den nächsten Wochen an. Die Ratingsagentur Fitch warnte, dass der Skandal die Kreditwürdigkeit von VW bedrohen könnte.

# DIESER Mann schubste seine Frau über die Klippe! Harold Henthorn war mit seiner Frau am 12. Hochzeitstag zu einer Wanderung in die Rocky Mountains ausgebrochen. Dabei stieß er sie über eine 40 Meter hohe Felswand. Ermittler hatte er zuerst erzählt, dass seine Frau beim Fotografieren über die Klippe gestürzt wäre. Montag wurde der Killer des Mordes schuldig gesprochen.

# Lehrerin ließ Baby in heißem Auto zurück: Kind erstickte! Chanda Larson (38), eine Lehrerin an einer Mittelschule in Deltona (US-Staat Florida), hatte als Babysitterin auf ihren kleinen Cousin aufpassen sollen. Die Frau ließ den sechs Monate alten Trenton Cason-Collins jedoch bei brütender Hitze in einem SUV zurück. Als sie später die Türen wieder öffnete, war das Kind bereits tot. Die Polizei prüft derzeit, ob die Lehrerin angeklagt wird.

# Handtuchwerfen beim Vorwahlzirkus der Republikaner: Scott Walker “out”! Der erzkonservative Gouverneur des Staates Wisconsin und Kämpfer gegen die Gewerkschaften, Scott Walker, galt einst als Geheimfavorit bei den US-Wahlen, in ersten Umfragen im US-Staat Iowa lag er im Spitzenfeld. Nun ließen ihn nach zwei enttäuschenden TV-Debatten die Wahlkampfspender im Stich. Walker will deshalb aufgeben. Das Republikaner-Feld mit zuerst 17 Kandidaten schrumpft: Vor Walker hatte schon Ex-Texas-Gouverneur Rick Perry seine Kampagne eingestellt. Nach einer jüngsten Umfragenklatsche gegen Frontrunner Donald Trump, der laut CNN um acht Prozentpunkte abstürzte, scheint das Rennen wieder völlig offen.

# Caitlyn Jenner überlegt nach “I am Cait”-Flop Ende der TV-Karriere! Die Serie sollte der große Renner werden im US-TV: Der ehemalige Olympiaheld Bruce Jenner präsentierte sich in der Serie am Kanal “E!” nach der Geschlechtsumwandlung als Frau Caitlyn Jenner und wollte gegen Vorurteile gegenüber Transsexuellen ankämpfen. Die Sendung jedoch wurde zum Quotendebakel. Sendeverantwortliche überlegten sogar, die Serie während der Laufzeit einzustellen. Jetzt wackelt Jenners Reality-Karriere: E! hat zwar weitere Folgen für eine zweite Staffel bestellt, doch fraglich ist, ob Jenner selbst angesichts des Imageschadens weitermachen will.