# So einfach geht das laut New Yorks Polizeichef: “Gebt den Homeless kein Geld…” Empörung im Big Apple um herzlose Aussagen von NYPD-Chef Bill Bratton: Der Top-Cop der Stadt schob die Schuld an der eskalierenden Epidemie von Obdachlosen spendablen Bewohnern in die Schuhe. Bratton tadelte New Yorker, die sich über den Anblick der Homeless zwar beschweren, doch ihnen dann doch Geld geben würden. Dann wurde er noch deutlicher: “Am schnellsten wird man sie los, wenn man ihnen nichts mehr gibt…”. Prompt hagelte es Kritik an der Herzlosigkeit. Eine Rekordzahl von 56.000 Menschen hat in New York kein fixes Zuhause.

# HIER rast eine Autolenkerin im Kugelhagel frontal in einen Streifenwagen! Schockierende Bilder von der Körperkamera eines Polizisten in Sand Springs (US-Staat Oklahoma): Cops hatten nach den Report über einen Autodiebstahl die 41-Jährige Stacy Ann Bunsey verfolgt. Als ein Polizist gerade eine Straßensperre einrollen wollte, sah er die Verdächtige in einem weißen SUV auf ihn zuraten: Der Beamte feuerte noch auf den Wagen. Dann kam es zur frontalen Kollision. Die tätowierte Frau wurde danach mit einem Taser überwältigt, beim Anlegen der Handschellen sang sie “Jesus loves me”.

# „House of Horrors“: Frau flieht aus Kellerverlies! Mario Perez-Roque (56) aus Louisiana hatte eine Arbeitskollegin bei einer Reinigungsfirma entführt und in seinem Haus gegen ihren Willen festgehalten. Er hatte dafür ein ausbruchssicheres Verlies gebaut. Die aus Kuba stammende Immigranten, die kaum Englisch sprach, gelang die Flucht aus dem Haus. Dabei hätte sie der Kidnapper fast wieder in den Wagen gezerrt, als ein couragierter Bürger eingriff. „Ich sah die Angst in ihren Augen“, so der Held. (mail)

# Report: 300 Kriegsveteranen in den USA in der Todeszelle! Zehn Prozent aller zum Tode verurteilten Häftlinge sind in den USA Veteranen der US-Streitkräfte, eine überproportional hohe Zahl. In einem Bericht der Gruppe “Death Penalty Information Center” in Washington D.C. wurde auf die schockierend hohe Zahl aufmerksam gemacht und eine bessere medizinische und psychologische Betreuung der heimkehrenden Soldaten gefordert, von denen viele an post-traumatischen Stress (PTSD) leiden. Kritisiert wurde auch, dass die Auswirkungen des Kriegstraumas von Richtern, Staatsanwälten und auch der Regierung weitgehend ignoriert würden.

# DAS ist Donald Trumps Kitschpalast: Neue Bilder aus dem Penthouse des Immobilien-Milliardärs illustrieren den pompösen Lebensstil des Neo-Politikers, der residiert wie ein Kaiser. Die Villa mit Traumblick und wuchtigen, mit Gold verzierten Säulen ist dekoriert mit griechischen Vasen und Statuen, einem riesigen Spielzeugauto seines Sohnes Barron und einem Porträt seines Vaters. (mail)
+ Secret Service verleiht Donald Trump bei der Überwachung einen Code-Namen: „Mogul“

# Volkswagen versucht Befreiungsschlag mit Elektro-Auto-Offensive? Der Autokonzern heuerte einen Experten für die Technologie selbstfahrender E-Autos von Apple ab, berichtet die NYT. VW macht damit erstmals abseits des Skandals „Dieselgate“ von sich hören in den USA. Bei VW einsteigen wird Johann Jungwirth (42): Er soll das „Digitalization Strategy Department“ leiten, direkt unter dem neuen Chef Matthias Müller.