# Milizionäre besetzten Naturpark in Oregon: Söhne von Rebellen-Rancher Cliven Bundy führen Protest an! 150 bewaffnete Milizionäre stürmten das Amtsgebäude des „Malheur National Wildlife Befuge“ im US-Staat Oregon. Sie wollen die Verhaftung von zwei Ranchern verhindern, die wegen Brandstiftung verurteilt worden waren. Unter den Rädelsführern der Besetzung befinden sich Ammon und Ryan Bundy. Der Showdown mit den „Feds“ auf der Nevada-Ranch ihres Vaters hatte 2014 für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Die Besetzer wollen falls nötig „mehrere Jahre“ bleiben. Beamte befinden sich jedoch nicht in ihrer Gewalt, das Gebäude stand beim Sturm leer. Die Rancher Dwight Hammond und sein Sohn Steven wollten sich jedoch Montag den Behörden stellen und sprachen sich gegen die Aktion der Milizen – besonders der Bundy-Brüder — aus, so der Familienanwalt.

# Homeless-Krise in New York: Gouverneur fordert Schutz vor der Kälte! 3400 Obdachlose schlafen jede Nacht in den Straßen New Yorks, die unter Decken zusammengekauerten Armen an jeder zweiten Straßenecke sind Tagesthema in New York und ein politisches Waterloo für Bürgermeister Bill de Blasio, der ohnmächtig scheint angesichts der Krise. Jetzt sprach Gouverneur Andrew Cuomo ein Machtwort: Per Dekret müssen nun Obdachlose in Notunterkünfte gebracht werden, wenn die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. „Wir können die Leute nicht zu Tode frieren lassen“, so Cuomo.

# DIESER US-Entreperneur will Tote zum Leben erwecken! Der Gründer des kalifornischen Startups „Humai“, Josh Bocanegra, verspricht, dass in 30 Jahren tiefgekühlte Gehirne von Toten auf einen künstlichen Körper verpflanzt und zum Leben erweckt werden können. Kunden seiner Firma sollen aber schon jetzt Daten über ihre Erlebnisse in eine App einspeichern. Mit dieser „künstlichen Intelligenz“ soll die Persönlichkeit des erweckten Hybridmenschen wiederhergestellt werden.

# Lehrerin vergewaltigte 16-Jährigen zu Hause – als seine Mutter am Dinner-Tisch einen Stock tiefer saß… Christine Taylor (44) aus dem US-Staat Illinois hatte den Jungen und seine Mutter am Neujahrstag eingeladen. Sie erzähle der Frau, dass sie mit dem Teenager den Hund nach draußen führen wollte – stattdessen führte sie ihn nach oben in ihr Schlafzimmer und wollte ihn zum Sex nötigen. Die Mutter wurde zur Augenzeugin und rief die Cops.

# „Road Rage“: Studentin am Heimweg von Party am Highway erschlossen! Sara Mutschlechner war am Heimweg mit Freunden von einer Party in Denton (Texas), als ein schwarzer SUV neben dem Wagen anhielt. Die junge Frau geriet in einen Streit mit den Insassen des SUV, als sie in den Kopf geschossen wurde. Der Schütze soll Gast der gleichen Party gewesen sein.

# Mit Eifer ins letzte Amtsjahr: Barack Obama plant 2016 letzte große Offensive! Sicherlich gut Ausgeruht ist der US-Präsident bei seiner Rückkehr nach Washington nach zwei Woche Ruhepause in Hawaii. Obama will zum Finale seiner historischen Präsidentschaft nochmals die Ärmel aufkrempeln: Diese Woche sollen strengere Überprüfungen bei Waffenkäufen per Exekutivverordnung verordnet werden. Ende des Monats will Obama in der letzten „State of The Union“-Rede seine letzte Agenda ausrollen – es geht nun hauptsächlich um seine „Legacy“, Obams Platz in den Geschichtsbüchern. Vorstöße werden erwartet beim Klima- und Umweltschutz, Sozialpolitik und außenpolitischen Nahost-Initiativen. (abc)