Print Friendly, PDF & Email

# Mädchen in Brooklyn tötete Mutter und Stiefvater! Destiny Garcia ist wegen zweifachen Mordes angeklagt, nachdem sie Rosie Sanchez und deren Lebensgefährten erschossen und erstochen hatte. Der Teenager änderte mehrmals das Motiv für die Bluttat: Sie wäre von ihrer Mutter „misshandelt“ worden, sagte sie zuletzt – und ihr Stiefvater hätte ihr nicht geholfen.

# Die Stimme von Ufo-Fans dürfte sie sicher haben: Hillary Clinton will X-Files öffnen und Geheimnis der Area 51 lüften! In einem Interview versprach die Top-Demokratin, als Präsidentin Regierungsakten über vermeintliche Begegnungen der dritten Art zu öffnen, inklusive der Dokumente über den berühmten, geheimen Luftwaffenstützpunkt in der Nevada-Wüste. Ex-Präsident Bill Clinton sagte schon 2014, dass er Besuch von Aliens auf der Erde für nicht für ausgeschlossen hält. Hillary teile diese Meinung, verriet sie jetzt.

# Fiese Friseuse beschwerte sich bei Restaurant wegen Herzinfarkt eines Gastes! Ist das die herzloseste Frau Amerikas? Holly Jones hatte sich beim Manager des Restaurant „Kilroy´s Bar N´Grill“ in Indianapolis beschwert, da sie nicht ordentlich bedient worden wäre. Sie hätte auch noch mitansehen müssen, wie eine Frau mit einem Herzinfarkt zu Boden stürzte. Das hätte ihr den ganzen Abend vermasselt. Das Opfer machte sie – fälschlicherweise – als Junkie mit einer Überdosis herunter. Der Manager beschrieb das Verhalten der Frisöse als „widerlich“. Sie geriet in eine Shitstorm.

# Nach Netflix-Hutserie über möglichen Justizskandal: 200.000 Menschen verlangen von Obama die Begnadigung von Verurteilten! Die Serie „Making a Murderer“ beleuchtet den mysteriösen Justiz-Krimi um Steven Avery. Der Amerikaner war 2005 nach 18 Jahren Haft nach neuen DNA-Beweisen als Unschuldiger freigesprochen worden. Er verklagte die Gemeinde auf 37 Mio. Dollar Schadenersatz. Dann wurde Avery jedoch wegen des mutmaßlichen Mordes an Teresa Halbach (25) verhaftet und zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Seine Verteidiger behaupteten, korrupte Polizisten hätten ihm die Tat wegen der Klage in die Schuhe geschoben.