# Frau als Zeugin vor Gericht, der Baby aus dem Bauch geschnitten wurde: „Ich versuchte, mich zu wehren!“ Das Verbrechen hatte die USA erschüttert: Die hochschwangere Michelle Wilkins (27) aus Colorado war von Dynel Lane attackiert worden. Lane stach dem Opfer zuerst in den Hals, dann schnitt sie den Fötus aus dem Bauch. Das Baby überlebte nicht. Die Angreiferin war besessen mit den Kinderwunsch, sie gaukelte eine Schwangerschaft vor und kaufte Kinderkleidung. Jetzt sagte Wilkins beim Prozessbeginn aus. Sie wollte sich wehren. Die Irre sagte: „Wenn du mich liebst, lasst du mich das machen..“

# Dumm gelaufen: Ehemaliger Schwiegersohn der „Power Ball“-Gewinnerin bereut die Trennung! Maureen Smith wurde als eine von drei Gewinnerinnen des 1,6-Mrd.-Dollar-Jackpot genannt, sie Cash der 500 Mio. Dollar. Ihr ehemaliger Schwiegersohn, Joey Delgado, betrachtete nun das Eheaus mit der Tochter der Siegerin vor 12 Jahren als schweren Fehler. „Jetzt würde ich an einen riesigen Tropf sitzen“, sagte er.

# Endlich ein ehrlicher Finder – fast… Reilly Flaherty hatte in der Lower East Side (New York) seine Geldbörse verloren. Einige Tage später erhielt er einen Brief: „Ich habe deine Geldbörse gefunden, hiermit schicke ich den Ausweis, Kreditkarten und andere wichtige Dinge zurück“. Doch der nicht ganz ehrliche Finder fügte an: „Das Geld habe ich behalten, damit kaufte ich Marihuana, die Metrokarte auch, weil eine Fahrt kostet inzwischen 2,75 Dollar.“ Auch die Geldbörse selbst schickte er nicht zurück: „Die fand ich cool“, so der Finder.

# Ehemalige Navy-Seemann exekutiert! Travis Hittson (45) starb in einer Todeskammer im US-Staat Georgia nach der Verabreichung einer Giftinjektion. Hittson hatte 1992 einen Kameraden erschlagen. Der Delinquent hatte auf eine Henkersmahlzeit verzichtet und erhielt die normale Gefängniskost.

# Tierarzt des Jahres tröstet ausgesetzten Hund! Es sind rührende Bilder, als der Veterinär Dr. Andy Mathis Zeit im Zwinger mit einem geretteten Streuner verbringt. Er isst sogar das Frühstück mit dem verstörten Tier.

# Kanye West vergeigte bei vermurksten Album-Release zehn Millionen Dollar! Das Debakel um die Veröffentlichung des Albums „The Life of Pablo“ kam dem Pleite-Rapper teuer zu stehen. Laut TorrentFreak wurden die Songs 500.000 Mal illegal heruntergeladen – in den ersten 24 Stunden. Damit stolperte Kanye mit dem „most ripped-off“ Album aller Zeiten. Der Schaden: Zehn Millionen Dollar. Kanye veröffentlichte das Album explosiv auf der Streaming-Site „Titan“ von Jay-Z – offenbar ein teurer Fehler.