Print Friendly, PDF & Email

# NASA enfhüllt: Apollo-Astronuten hörten mysteriöse „Musik“, die von der Rückseite des Mondes zu kommen schien! Die Raumfahrer waren zwei Monate vor der ersten Mondlandung unterwegs bei der Test-Mission Apollo 10. Als sie sich bei der Umrundung des Mondes an der der Erde abgewandten Seite befanden, gab es praktisch keinen Funkkontakt mit Mission-Controls. Dennoch hörten die Raumfahrer in ihren Kopfhörern mysteriöse „Musik“, die sie sich nicht erklären konnten. Die Geräusche sind auch in den Aufzeichnungen der Mission zu hören. Die Astronauten sagten, die Töne wären von einer fremden Welt gewesen, sie hätten so etwas noch nie gehört. Der Fall bleibt ein Rätsel.

# Ärzte planen bis zu 60 Penis-Transplantate in den nächsten Monaten! In Kürze soll im Spitzenspital der „Johns Hopkins University“ an einem Afghanistans-Vetranen das erste Penis-Transplantat durchgeführt werden. Dem nicht identifizierten Mann wurden bei einer IED-Explosion der Penis und die Hoden zerfetzt. Das Spenderorgan stammt von einem kürzlich verstorbenen Mann. Sollte die historische OP erfolgreich sein, stehen 60 weitere Veteranen auf der Warteliste. Ihnen soll die Chance auf ein normales Leben samt der Gründung einer Familie gegeben werden.

# Kannibalen-Horror in den Anden! Überlebender des berühmten Jet-Crashs in den Anden 1972 erinnert sich in einem Beitrag in der „Daily Mail“ an den Überlebenskampf in den Bergen samt Kannibalismus: „Wir hatten die Wahl zu sterben oder das ultimative Tabu zu brechen“, so Dr. Roberto Canevesa.

# Apple klagt Stümper-Ermittler im Streit um „Terror-Handy“ an! Die Behörden hätten leicht Zugriff zu den Daten am iPhone des San-Bernardono-Killers Syed Farook erhalten können, hätten sie nicht versucht, das Passwort zu ändern. Durch den Murks wurde der Zugriff zum in der iCloud gespeicherten Backup der Daten gesperrt. Apple wurde am Freitag auch vom US-Justizministerium verklagt. Donald Trump forderte ein Boykott.