„Boston Globe“ druckt in schauriger Satire-Ausgabe Schlagzeilen aus der Ära Trump


Print Friendly, PDF & Email

Was wäre, wenn es Republikaner-Rechtsaußen Donald Trump wirklich ins Weiße Haus schaffen würde? Die Zeitung Boston Globe wollte Amerika mit einer Satireausgabe einen Vorgeschmack bieten – und das Land aufrütteln. „Abschiebungen beginnen“, prangt auf der Titelseite: „Präsident Trump“, heißt es darunter, hätte das Personal der Abschiebebehörde ICE vervierfacht, Unruhen würden andauern.
In einem dramatischen Editorial verlangte die Zeitung von der Republikaner-Partei, Trump zu stoppen.

Previous 3/23: Koks-Lady türmt
Next Wahlen im "Empire State" New York: Clinton und Trump schaffen Vorentscheidung