# Unfassbarer Justiz-Skandal: Unschuldiger nach 52 Jahren Haft freigesprochen! Paul Gatling ist mit 81 Jahren ein alter, gebrechlicher und gebrochener Mann – sein Leben wurde ihm von einen Justizskandal in New York geraubt. Gatling bekannte sich 1964 des Mordes schuldig, um der Todesstrafe zu entgehen. Obwohl rasch klar schien, dass der Mann unschuldig war, dauerte es über ein halbes Jahrhundert bis zu seinem Freispruch. „Da floss eine Menge Wasser unter der Brooklyn Bridge durch“, sagt der Mann mit leiser Stimme: „Wenigstens steht die Brücke noch“.

# DIESER Hund möchte sterbendes Mädchen nicht alleine lassen! Das Baby Nora Hall erlitt im Alter von vier Monaten einen Gehirnschlag. Ärzte diagnostizierten, dass sie nicht überleben wird. Die Eltern wollen die Maschinen nun abstellen, doch am Krankenbett liegt der Familienhund, der nicht von der Seite des bewusstlosen Mädchens weicht.

# HIER marschieren 33 gequälte Zirkus-Löwen in die Freiheit in Afrika! Es war ein Moment, wo bei Tierschützern kein Auge trocken blieb: Die Gruppe „Animal Defenders International“ hatte die Löwen von einem Zirkus in Peru gerettet, wo sie Höllenqualen erdulden mussten. Die Tiere hungerten in engen Käfigen, wurden geschlagen, ihnen die Krallen ausgerissen. Die Tierschützer flogen die Raubkatzen jetzt nach Südafrika, wo die Löwen den Rest ihres Lebens in einem Reservat verbringen können. Die Tiere spürten erstmal Gras an ihren Körpern, rieben ihr Fell an den Bäumen, starrten in die Weite der Savanne anstatt auf Gitterstäbe.
+ Elefanten gaben letzte Aufführung im Zirkus Ringling Bros.: Nach Protesten von Tierschützern verzichtet der Zirkus nach 145 Jahren auf Elefanten-Auftritte

# Sensationsfund: Ist DAS das Wrack des Schiffes, mit dem die Engländer Australien entdeckten? Bei dem vor der Küste des US-Staaten Rhode Island gefundenen Wrack könnte es sich um die Überreste der „Endeavor“ handeln, mit der See-Legende Captain James Cook 1770 die Ostküste Australiens erreichte. Das Schiff dümpelte nach der Rückkehr in einem englischen Hafen und wurde 1975 verkauft. Es soll vor der US-Küste bei der Schlacht von Rhode Island im Unabhängigkeitskrieg gesunken sein. Jetzt könnte das Wrack durch das „Rhode Island Marine Archaeology Project“ (RIMP) entdeckt worden sein. (

# Baywatch-Star David Hasselhoff hat sein gesamtes Vermögen verprasst: Laut Dokumenten gab er allein mit seiner Kreditkarte im Januar 95.000 Dollar aus. Dem britischen Steueramt schuld er 100.000 Dollar. Hasselhoff zog zuletzt vor Gericht, um die monatlichen Zahlungen an seine Ex in der Höhe von 21.000 Dollar reduzieren zu können.