Jetzt hagelt es in der US-Schlammschlacht um das Oval Office auch noch Warnungen vor dem “dritten Weltkrieg”: Die Rhetorik zwischen Trump und Clinton heizt sich immer mehr auf: Trump warnte in einem Interview mit „Reuters“, dass die Außenpolitik der Demokratin in Sachen Syrien den „dritten Weltkrieg“ auslösen würde.

Ein Polit-Komitee für Hillary hingegen schürt mit TV-Spots Angst, dass Trump die USA in einen Atomkrieg führen werde.

Für Aufsehen sorgen unterdessen neue „Trump-Tapes“: Die New York Times publizierte fünfeinhalb Stunden an Interviews mit Trump-Biografen Michael D’Antonio, die ein erschreckendes Psychogram des Moguls liefern: Seine größte Furcht sei der Verlust an Status, er würde notfalls auch physisch zuschlagen und hasse das Verlieren.