Print Friendly, PDF & Email

Trump sorgt für den ersten wirklich handfesten Skandal seit seiner Wahl: Er bezeichnet die CIA-Erkenntnisse, nachdem der Kreml zugunsten seines Wahlkampfes Hacker-Angriffe durchführte, als “lächerlich”.

Er stellte den kompletten Bericht in Frage in einem Interview auf Fox News: Der designierte US-Präsident verdammte die Anschuldigungen gegen Russland als „neue Ausreden der Demokraten“. Er wiederholte die längst widerlegten Vermutungen, wonach China hinter der Cyberattacke stehen könnte, oder „irgendein Typ“ in New Jersey.

Gefragt wird jetzt bange: Glaubt Trump auch nach dem Einzug ins Oval Office seinen eigenen Geheimdiensten kein Wort – und aufgrund welcher Infos will er Entscheidungen treffen?

Im Kongress kündigten nun sogar Republikaner Untersuchungen und Hearings über die Kreml-Connections bei der Trump-Wahl an.