Print Friendly, PDF & Email

Der designierte Präsident Donald Trump brüstete sich gerade in neuen Tweets, er hätte immer schon gewusst, dass er die Wahl gewinnen werde.

“Ich fühlte, dass ich groß gewinnen werde”, twitterte er am Montag.

Doch dieser Version wurde früher widersprochen – von ihm selbst, berichtete jetzt ABC. Bei einem Auftritt während seiner “Tank You”-Tour im Advent in Wisconsin nämlich verkündete er genau das Gegenteil. Offenherzig erzählt Trump seinen Anhängern über die emotionale Achterbahnfahrt am Wahlabend des 8. November: Demnach hätte er zunächst schlechte Nachrichten von seiner Tochter erhalten, begann er. “So, ich bin zu meiner Frau gegangen und sagte, Hey Baby, wir werden heute nicht gewinnen, die Umfrageresultate sind da, und es sieht nicht gut aus für uns”.

Er fügte an, dass er die Niederlage zur Kenntnis nehmen würde und sich nichts vorzuwerfen hätte. “Ich hätte nicht härter arbeiten können”, sagte er: “Wenn ich verliere, verliere ich eben”. Melania jedoch sprach ihm Mut zu: “Du wirst nicht verlieren!”

Trump hatte bei dem Auftritt offenbar ursprüngliche “Exit Polls” angesprochen, die zeigten, dass er in wichtigen Schaukelstaaten zurückliege. Doch dann begann die echte Auszählung.

Der Republikaner gewann mit 306 zu 232 Wahlmännerstimmen vor Hillary Clinton.