Print Friendly, PDF & Email

Im Wahlkampf galt Kellyanne Conway mit ihren forschen Serien-Interview als eine der effektivsten Geheimwaffen von Donald Trump – seit dem Einzug von Trump & Co. ins Weiße Haus jedoch ist ihr Stern verglüht.

Jetzt soll ihr das Weiße Haus laut Reports sogar einen Maulkorb verpasst haben. Seit Anfang letzter Woche ist sie von den TV-Schirmen verschwunden. Das mutmaßliche Redeverbot kommt nach einer Serie sagenhafter Patzer:

  • Conway erfand den Begriff der “alternativen Fakten”,
  • schwadronierte über ein “Bowling Green”-Massaker (das es nie gab)
  • und behauptete, Trump hätte Sicherheitsberater Mike Flynn das “volle Vertrauen” ausgesprochen – wenige Stunden vor Flynns Rücktritt.

TV-Sender wie MSNBC hatten die ständig blanken Unsinn verbreitende Beraterin bereits davor boykottiert, da sie “jegliche Glaubwürdigkeit“ verloren hätte.

Update; Conway soll nun doch am „freundlichen“ Sender „Fox News“ mit Anchor Hannity auftreten.