CNN: FBI sollte beim Abstreiten von Kreml-Gate helfen


Sonderermittler
Print Friendly, PDF & Email

Frische Enthüllungen in Sachen Kreml-Gate erschüttern Washington: Laut einem Report von CNN verlangten Berater von Präsidenten Donald Trump, dass die Bundespolizei FBI Medienberichte über mutmaßliche Kontakte zwischen Team Trump und Moskau während des Wahlkampfes dementieren solle.

Das FBI lehnte jedoch die Anfrage des Weißen Hauses ab. Der ungewöhnliche “Request” ist auch deshalb so brisant, da das FBI wegen der möglichen Kontakte mit russischen Geheimdienstlern und Offiziellen weiterhin Ermittlungen durchführe. Der Versuch einer Einflussnahme auf laufende Verfahren wäre illegal, so Experten.

Laut dem CNN-Report wäre Trumps Stabschef Reince Priebus mit den Sonderwunsch eines expliziten Dementis von Medienberichten an FBI-Vize-Direktor Andrew McCabe herangetreten.

Trump &. Co. haben bisher vehement jegliche unlauteren Kontakte nach Russland bestritten. Laut den jetzigen Enthüllungen wächst der Verdacht, dass sie dabei auch das FBI instrumentalisieren hatten wollen.

Previous Marihuana-Crackdown? Jetzt will Trump auch noch Kiffern an den Kragen
Next Nr. 1 bei den Nukes: Trump kündigt nukleare Aufrüstung der USA an