Print Friendly, PDF & Email

Eine Sturmfront löste eine tödliche Tornado-Serie von Illinois bis Tennessee aus: 25 Windhosen wurden bisher registriert, drei Menschen kamen ums Leben.

Ein Tornado der Stärke EF-3 zog mit Windspitzen von 240 km/h eine Schneise der Verwüstung durch Ortschaften südwestlich von Chicago. Von ganzen Siedlungen blieben nur mehr Trümmerhalden zurück.

In Perryville (Missouri) wurden 100 Gebäude vernichtetet.

In Arkansas heulten die Sirenen, in Tennessee verschanzten sich Studenten im Keller eines Universitätsgebäudes, während die Unwetter über den Ort zogen.

Am New Yorker Flughafen La Guardia wurde wegen Blitzschlägen eine Landepiste geschlossen. Die Kaltfront zog Mittwochabend über die Ostküste, neue Tornado-Warnungen wurden ausgerufen.

An der Ostküste folgt ein brutaler Temperatur-Sturz: In Washington DC sind nach 26 Grad am Mittwoch jetzt winterliche Temperaturen prognostiziert.