Print Friendly, PDF & Email

Der Skandal um mögliche Kreml-Connections von Team Trump heizt sich weiter dramatisch auf: Nachdem Justizminister Jeff Sessions bei “Hearings” zwei Treffen mit dem russischen Botschafter in Washington D.C. verschwiegen hatte, verlangte der Top-Demokrat im Senat, Chuck Schumer, den Rücktritt des Republikaners.

Die Demokraten bekräftigten gleichzeitig ihre Forderung zur Bestellung eines “Special Prosecutors” (Sonderermittler) zur Untersuchung aller möglichen Kontakte von Trump und seinen Mitarbeitern mit russischen Offiziellen.

“House”-Demokraten-Führerin Nancy Pelosi schloss sich in einer weiteren Pressekonferenz den Forderungen Schumers an. Die Demokraten haben Blut geleckt, Trump kann die Russen-Affäre einfach nicht abschütteln.