Print Friendly, PDF & Email

Wer kann es ihm verdenken: Arnold Schwarzenegger wirft bei der TV-Show “Celebrity Apprentice“ das Handtuch.

Arnie war in die Fußstapfen des früheren Moderators Donald Trump getreten – doch das TV-Abenteuer endete für den Filmstar und Ex-“Governator” in einem Fiasko. Die Quoten waren mies – und Trump selbst verfolgte ihn deshalb wie ein Internet-Troll.

Ein perverser Schlagabtausch folgte:

  • Der Präsident machte sich über die niedrigen Einschaltzahlen (unter 4 Mio.) sogar bei einer nationalen Gebetsstunde lustig.
  • Schwarzenegger konterte mit einem Video, wo er Trump den Job-Tausch vorschlug, “damit die Leute endlich wieder ruhig schlafen können”.
  • Trump schlug wieder auf Twitter zurück.

Und so weiter.

Beim Exit langte Arnie noch mal zu: Die Assoziierung der Show mit Trump wäre “wie ein Mühlstein” gewesen, so der Austro-Amerikaner. Trump also wäre schuld am Quoten-Debakel.

Ergo: Hasta la vista, baby!

Die Reaktion von Trump: Tick tock…