Print Friendly, PDF & Email

TV-Journalistin Mika Brzezinksi schluchzte am Sender MSNBC am Ende einer vernichtenden Anklage gegen den ständigen Twitter-Wahnsinn von US-Präsidenten Donald Trump — besonders nach dem hirnrissigen Anschuldigungen, Vorgänger Obama hätte ihn im Trump Tower bespitzeln lassen.

“Wir haben einen Tiefpunkt erreicht in der amerikanischen Geschichte”, begann die MSNBC-Moderatorin: “Ich weiß nicht, wie jemand diesen Präsidenten verteidigen kann – auch wenn es ihr Job ist. Die sollten nicht vergessen, dass sie ja auch danach noch einen Arbeitsplatz brauchen. Und du musst dich ja auch in den Spiegel schauen können, oder an dieses Land denken. Es wird bald zu einem Finale kommen, wenn wir so weitermachen”, sagte sie, den Tränen nahe.

Ausschnitte der Sendung sind hier zu sehen.