Print Friendly, PDF & Email

Trump reagierte bei einem fast gespenstischen Auftritt im Oval Office weinerlich und teilweise völlig abgehoben auf die verheerende Niederlage bei der seiner Gesundheitsreform: Zynisch sagte er, dass „Obamacare“ jetzt „explodieren“ werde, fast als würde er sich darüber freuen.

Er suggerierte, dass der angebliche Kollaps von Obamacare für die Republikaner eine gute Sache wäre, weil die Amerikaner den Demokraten die Schuld in die Schuhe schieben würden.

Auch für das Scheitern seiner Reform machte er die Demokraten verantwortlich, obwohl er ihnen nie die Hand entgegenstreckte und ihm die eigene Partei die Gefolgschaft verwehrte.

Trump beklagte sich über „mangelnde Loyalitäten“, offenbar ein Seitenhieb auf den konservativen Republikaner-Flügel „Freedom Caucus“.

Fast wie ein Schuljunge erzählte er, dass er und sein Team „viele gelernt hätten“, wo da so die Tücken liegen, um große Reformprojekte durch den Kongress zu kriegen.

Man wird sehen beim nächsten Anlauf…