Print Friendly, PDF & Email

Die Aufregung über den skandalösen Vorfall hatte sogar Hollywood-Stars auf den Plan gerufen.

Das United-Personal hatte vor einem Flug von Denver nach Minneapolis eine Gruppe von Mädchen aufgehalten und sie gezwungen, zusätzliche Kleidungsstücke anzulegen oder sich umzuziehen.

Zwei Mädchen, eine davon 10 Jahre alt, wurde das Boarding komplett verboten. Eine Zeugin hatte über den Vorfall empört getwittert: “Seit wann agiert denn @United als Modepolizei für Frauen?”, zürnte sie.

Die Fluglinie verteidigte sich damit, dass man nur den “Regeln des Unternehmens” gefolgt wäre. Welche exakten Bekleidungsvorschriften die Jugendlichen verletzt hätten, war vorerst aber nicht eruierter.

Auf Twitter erhob sich ein Sturm der Entrüstung.