Print Friendly, PDF & Email

Nach dem Chaosstart im Oval Office gibt es erste Konsequenzen für Trumps engsten Beraterkreis. Der Präsident entfernte Chefstrategen Steve Bannon von seiner Position als fixes Mitglied des “Nationalen Sicherheitsrates”.

Schon die Bestellung des radikal rechten Finsterlings in das wichtigste Beratergremium in Sicherheitsfragen war ein Skandal. Mittwoch ordnete Trump eine Neustrukturierung des “Councils” an: Neben dem Abgang Bannons wurde auch der Einfluss des Heimatschutz-Beraters Tom Bossert reduziert.

Bannons Rolle als Trumps politischer Chefstratege bleibt aber trotz des Donnerwetters im West Wing bisher unangefochten.

Angesichts von Trumps katastrophaler Umfragewerte (35 % Popularität) werden noch umfassendere Personalrochaden erwartet.