Print Friendly, PDF & Email

Die Polizei jagt einen irren Facebook-Killer: Steve Stephens (37) hatte Robert Goodwin Sr. (74) in Cleveland (Ohio) getötet, den er zufällig auf der Straße gehen sah.

Er postete das grauenhafte Video auf Facebook: „Lass mich den abknallen“, sagt er zuerst. Was folgt ist schlichtweg entsetzlich – und bizarr: Stephens geht auf das Opfer zu. „Sag Joy Lane“, fordert er ihn auf. „Sie ist der Grund, warum ich dir das jetzt antue“. Der Alte hebt noch schützend die Hand, der Killer drückt ab. Zu sehen ist dann die blutige Leiche.

Als Titel für das Horror-Video wählte der Mörder: „Ostersonntag-Schlächterei“.

Der Air-Force-Veteran behauptete auch, 13 weitere Menschen getötet zu haben.

Als Grund nannte er Liebeskummer mit seiner Ex, Joy Lane. Und Spielschulden. In dem Facebook-Video, das drei Stunden lang online war, forderte er die Frau auf, ihn anzurufen.

Lane wurde von der Polizei in Schutzhaft genommen. Sie textete zum Sender CBS:  „Wir waren einige Jahre zusammen, es tut mir so leid, dass das alles passierte“. Sie drückte den Angehörigen des Opfers ihr Mitgefühl aus.

Die Polizei fahndet in fünf US-Staaten. Zuletzt verwendete er sein Handy in Erie (Pennsylvania) . Er fährt mit einem weißen Ford Fusion.

Die Polizei warnt: „Er ist bewaffnet und gefährlich“.