Print Friendly, PDF & Email

Die ersten 100-Tage der Trump-Präsidentschaft sind fast vorbei – und der Rechts-Republikaner bleibt so unpopulär wie noch kein US-Präsident in der Startphase seit Beginn der Meinungsforschung.

Der Cruise-Missile-“Bounce“ nach dem Luftschlag gegen Assads Giftgas-Flughafen bewahrte ihn zwar vor dem Totalabsturz – doch jetzt sackt die Kurve neuerlich ab (nachdem offenbar klar wird, dass er auch als “Tomahawk-Trump” die Welt nicht einfach so umkrempeln kann).

Im Umfragenschnitt (RealClearPolitics) liegt der Präsident bei einer Zustimmungsrate von 42,2 %. Mit 51,1 % lehnt mehr als die Hälfte der US-Wähler seine Amtsführung ab. Seine Popularitätswerte hatten am 4. April mit 39,8 % vorerst den Tiefstwert erreicht.

Trump

Eigentlich ist Trump besessen von Umfragen: Sie dürften ihm derzeit hochnervös machen.