Print Friendly, PDF & Email

Immer mehr US-Airlines geraten ins Kreuzfeuer der Kritik: Jetzt  warf Delta einen Passagier von Bord, da er aufs Klo ging.

Der neue Skandal erschüttert die zuletzt nach der Prügelorgie gegen United-Fluggast Dr. David Dao unter Beschuss geratene Branche.

Jetzt steht Delta vor einem PR-Debakel. Zum Skandal kam es am Airport in Atlanta: Kima Hamilton (39) musste dringend aufs Klo, als der Jet vor der Piste endlos auf den Start wartete. Er ersuchte die Crew, doch die lehnten ab. Die Not übermannte ihn schließlich – nachdem sich der Jet nun schon 30 Minuten lang nicht gerührt hatte. Hamilton ging kurz auf die Toilette.

Als er sich wieder anschnallte melde sich der Kapitän: “Verzeihen sie die Umstände, aber wir müssen zurück zum Gate, um einen Passagier zu entfernen”. Das Delta-Personal teilte dem Afroamerikaner mit, er müsse die Maschine verlassen.

Als er versuchte, die Umstände zu erklären, zwang der Kapitän nach der Rückkehr zum Terminal alle Passagiere zum Verlassen der Kabine.

Wieder wurde der Zwischenfall von Fluggästen mitgefilmt.