Print Friendly, PDF & Email
# Obamas erster Seitenhieb gegen Trump! Bei einem Auftritt vor A&E-Werbekunden antwortete der Ex-Präsident auf die Frage, wie er mit frustrierenden Momenten fertig wurde. “Es half, dass ich kein Twitter-Konto hatte”, zischte er. Obama kassierte für die Rede 400.000 Dollar, für den nächste Auftritt vor Wall-Street-Bankern casht er den gleichen Betrag – liberale Gruppen sind erbost (tmz)
# “Government Shutdown” droht: Die Demokraten wollen das neue Notbudget zur Finanzierung der US-Regierung blockieren wegen Maßnahmen der Republikaner gegen Obamacare (huff
# Trump-Beraterin Kellyanne Conway zieht in acht Millionen Dollar teuere Luxusvilla ein (mail)
# Donald Trump hat tatsächlich einen roten Knopf am Schreibtisch: Damit bestellt er Cola von einem Butler (mail)
# Rechtsradikaler Talkshow-Hetzer Alex Jones giftet gegen Ivanka Trump: Sie sei “Hillary sehr ähnlich”, lästerte der Verschwörungsfanatiker (hill)    
# Forscher untersuchen mysteriöses Walsterben im Atlantik vor der US-Küste: 41 Buckelwale verendeten bisher (yahoo)
# Familie in Tennessee klagt die High-School ihres Sohnes, nachdem er von einer Putzkraft vergewaltigt wurde (mail)
# Tech-Boom: Amazon meldete Traumquartals-Zahlen, die Aktienkurse schossen im Nachhandel um 5,1 Prozent auf 918 Dollar nach oben. Auch die Google-Mutter Alphabet übertraf die Erwartungen der Analysten, die Kurse steigen um 4,25 Prozent. Der Nasdaq schloss mit einem neuen Rekordwert von 6048 Punkten
# Elon Musk meint es ernst mit seinem Plänen zur Untertunnelung von US-Metropolen: Jetzt stellte er die Riesenbohrmaschine seiner “Boring Company” vor (mail)
# “Fox News” immer ärger im Schleudern: Jetzt wurde O´Reilly-Protegé Jesse Watters auf Zwangsurlaub geschickt nach sexistischen Kommentaren gegen Ivanka Trump (huff
# Kim Kardashian am Pranger: IT-Girl verliert 100.000 Instagram-Followers nach Publikation von nicht mit Photoshop bearbeiteten Fotos, die ihre wirkliche Figur zeigen (mail)